RB Leipzigs Orban bleibt weiter ein Bulle: "Ich bin glücklich!"

Leipzig - In einer Zeit, in der einige Spielerverträge mit einem großen Fragezeichen versehen sind, hat sich RB Leipzig die Dienste eines Routiniers langfristig gesichert!

Zeit zum Jubeln: Willi Orban (28) wird RB Leipzig noch eine ganze Weile erhalten bleiben.
Zeit zum Jubeln: Willi Orban (28) wird RB Leipzig noch eine ganze Weile erhalten bleiben.  © Rolf Vennenbernd/dpa-pool/dpa

Wie der Verein am Freitagmittag mitteilte, hat Abwehrchef Willi Orban (28) seinen Vertrag vorzeitig bis 2025 verlängert.

"Ich bin glücklich und stolz darauf, den Weg mit RB Leipzig weitergehen zu können. Seit ich 2015 gekommen bin, hat sich unfassbar viel im gesamten Verein getan, und wir sind noch lange nicht am Ende. Wir haben noch viel vor, und ich möchte mithelfen, unsere Ziele zu erreichen", so der 28-Jährige.

Orban erhält laut dem Klub zudem einen Anschlussvertrag, mit dem er auch nach dem Beenden seiner aktiven Karriere eine Funktion im Verein bekommen kann.

RB Leipzig guckt in die Röhre! Salzburg-Knipser geht wohl auf die Insel
RB Leipzig RB Leipzig guckt in die Röhre! Salzburg-Knipser geht wohl auf die Insel

Sportdirektor Markus Krösche: "Willi hat über Jahre hinweg großen Anteil an unserem erfolgreichen Weg und auch in dieser Saison wieder unter Beweis gestellt, wie wichtig er für unsere Mannschaft ist. Er geht auf dem Platz mit guten Leistungen voran und ist auch in der Kabine ein wichtiger Bestandteil unseres Teams. Willi steht für RB Leipzig und ist für unsere Fans eine wichtige Identifikationsfigur."

Identifikationsfigur ist das Stichwort: Mit Yussuf Poulsen (26) zusammen ist Orban einer der Akteure, die bereits am längsten für den Verein kicken und den langen Weg aus Liga drei bis in die Champions League mitgegangen sind. Insgesamt 189 Einsätze stehen seit seinem Wechsel 2015 von Kaiserslautern auf seinem Konto. Dabei erzielte der Abwehrchef starke 18 Tore.

Orban: "Leipzig ist zu meiner zweiten Heimat geworden und wenn alles wie geplant läuft, werde ich 2025 dann zehn Jahre im Verein sein. Das spricht für sich und für die Wertschätzung, die ich durch den Verein und vor allem unsere Fans bekomme. Deshalb konnten wir uns auch schnell darauf einigen, dass ich auch nach meiner Zeit als Profi-Kicker bei RB Leipzig bleiben werde."

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa-pool/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: