RB Leipzig gegen den FC Bayern im Supercup: Wer holt den ersten Titel?

Leipzig - Bühne frei für den ersten großen Fußballkracher der neuen Saison! Am Samstagabend (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) trifft RB Leipzig im deutschen Supercup auf den FC Bayern München. Für die Sachsen geht es in der Red Bull Arena um den zweiten Titel nach dem Gewinn des DFB-Pokals.

In den letzten Spielen hatte der FC Bayern München immer die Nase vorn. Trotzdem will RB Leipzig dem Rekordmeister am Samstag einen großen Kampf bieten.
In den letzten Spielen hatte der FC Bayern München immer die Nase vorn. Trotzdem will RB Leipzig dem Rekordmeister am Samstag einen großen Kampf bieten.  © Sven Hoppe/dpa

"Der Supercup wäre das i-Tüpfelchen auf den Pokalsieg", sagte Willi Orban (29) bereits unter der Woche.

Doch der Rekordmeister ist nicht gerade der Lieblingsgegner der Sachsen. Seit 2018 konnte RB kein Spiel mehr gegen Bayern gewinnen. Zuletzt musste man in drei Ligaspielen teils bittere Niederlagen einstecken.

Beim Supercup soll nun alles anders laufen. "Alles, was es zu gewinnen gibt, wollen wir gewinnen. Es ist nun unser erster Supercup und wir freuen uns extrem auf das Spiel am Samstag gegen den FC Bayern", sagte Trainer Domenico Tedesco (36) am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Transfer-Attacke im Sommer? Spannende Namen auf RB Leipzigs Einkaufsliste!
RB Leipzig Transfer-Attacke im Sommer? Spannende Namen auf RB Leipzigs Einkaufsliste!

Dabei erklärte der Coach, dass man sich natürlich auch das letzte Aufeinandertreffen gründlich angeschaut hat:

"Wir haben einzelne Szenen aus dem letzten Duell analysiert. Das Spiel war knapp. Die Niederlage im Rückrundenspiel geht aber schlussendlich in Ordnung. Wir haben dort ein, zwei entscheidende Fehler gemacht. Die müssen wir abstellen."

Wichtig auch: Keine Geschenke verteilen wie bei der 0:5-Klatsche gegen den FC Liverpool in der vergangenen Woche.

RB Leipzig muss im Supercup gegen den FC Bayern München auf einige Akteure verzichten

Alexander Sörloth (26) hat sich beim Spiel gegen den FC Liverpool verletzt und wird mit großer Wahrscheinlichkeit beim Supercup nicht mit dabei sein.
Alexander Sörloth (26) hat sich beim Spiel gegen den FC Liverpool verletzt und wird mit großer Wahrscheinlichkeit beim Supercup nicht mit dabei sein.  © Picture Point / Roger Petzsche

Damit man gut in die neue Spielzeit startet, hat die Mannschaft den Fokus in der Vorbereitung besonders auf die Dinge gelegt, die in der vergangenen Saison noch nicht optimal funktioniert haben.

Tedesco: "In der Saisonvorbereitung haben wir viel mit Ball trainiert. Ein Kernthema war der Spielaufbau unter Gegnerdruck. In mehreren Einheiten haben wir darauf den Fokus gelegt, um im Spiel in solchen Situationen Lösungen zu finden."

Denn: Druck werden die Bayern mit Starspieler wie Sadio Mané (30) definitiv machen. Orban versprach aber schon jetzt, dass man besser gewappnet als gegen Liverpool ist: "Ich weiß nicht, ob wir das Spiel gewinnen, aber ein 0:5 wird es nicht geben", sagte der RB-Abwehrchef dem "Kicker".

Jung, begehrt, erfolgreich! Doch RB Leipzigs Xavi kennt die Schattenseiten: "Kann wehtun!"
RB Leipzig Jung, begehrt, erfolgreich! Doch RB Leipzigs Xavi kennt die Schattenseiten: "Kann wehtun!"

Und personell? Bezüglich möglicher Transfers von Timo Werner (26) und David Raum (24) wollte sich Tedesco unter der Woche nicht äußern.

Beim Supercup wird der Trainer aber noch auf einige Spieler verzichten müssen. Josko Gvardiol (20), Alexander Sörloth (26), Yussuf Poulsen (28) und Ademola Lookman (24) fallen alle verletzungsbedingt aus.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: