RB Leipzig macht bei Gulacsi Nägel mit Köpfen: Vertrag verlängert - ohne Ausstiegsklausel

Leipzig - Er bleibt an Bord! RB Leipzig hat für Planungssicherheit gesorgt und mit seinem ohnehin bis 2023 vertraglich gebundenen Stammtorhüter Peter Gulacsi (31) bis 2025 verlängert - ohne Ausstiegsklausel.

Hat seinen Vertrag laut übereinstimmenden Medienberichten bis 2025 verlängert: RB Leipzigs Stammtorhüter Peter Gulacsi (31).
Hat seinen Vertrag laut übereinstimmenden Medienberichten bis 2025 verlängert: RB Leipzigs Stammtorhüter Peter Gulacsi (31).  © Picture Point/Sven Sonntag/Poolfoto

Die Option, den Verein bei einer entsprechenden Ablösezahlung in Höhe von 13 Millionen Euro vorzeitig verlassen zu können, hatte der ungarische Nationalkeeper zuvor in seinem Arbeitspapier verankert gehabt. Laut übereinstimmenden Berichten von Bild und Kicker entfällt diese Klausel ab sofort.

"Das war und ist eine außergewöhnliche und sehr erfolgreiche Zeit und diese wollen wir gern zusammen weiter erleben", sagte Gulacsi. "Meine Familie und ich fühlen uns hier unglaublich wohl – im Verein, der Stadt und der Region. Leipzig ist für uns ein zweites Zuhause geworden und genau diese Wohlfühlatmosphäre ist wichtig für mich, um bestmögliche Leistungen bringen zu können."

Auch Torwarttrainer Frederik Gößling (43) bleibt den Sachsen erhalten, verlängerte laut Vereinsmitteilung sogar bis 2026.

RB Leipzig verpflichtet 18-jährigen US-Bubi
RB Leipzig RB Leipzig verpflichtet 18-jährigen US-Bubi

Gulacsi dazu: "Die Zusammenarbeit mit Frederik Gößling ist sehr gut und wir sind ein eingespieltes und vor allem sehr ehrgeiziges Team. Umso schöner ist es für mich, dass ich mit Freddy an meiner Seite in die kommenden Jahre bei RB Leipzig gehen werde und freue mich auf alles, was kommt – denn wir haben noch eine Menge vor!"

Borussia Dortmund bekommt auf Suche nach neuer Nummer 1 Korb von Peter Gulacsi

Florian Scholz, Kaufmännischer Leiter Sport, ergänzte: "Pete ist ein absoluter Teamplayer und genießt aufgrund seiner sportlichen wie menschlichen Qualitäten große Wertschätzung im Verein und bei den Fans. Mit ihm wollen wir auch zukünftig unsere ambitionierten Ziele erreichen, daher freuen wir uns sehr über das langfristige Bekenntnis zu RB Leipzig."

Dass Gulacsi sich Gulacsi jetzt zu den Roten Bullen bekannt hat, dürfte unter anderem den kommenden Bundesliga- und DFB-Pokal-Finalgegner Borussia Dortmund überhaupt nicht schmecken. Schließlich soll der Schlussmann aus nachvollziehbaren Gründen auf der BVB-Wunschliste gestanden haben. Bei den Schwarz-Gelben sind Marwin Hitz (33) und Roman Bürki (30) nach wie vor umstritten.

Peter Gulacsi schloss sich den Roten Bullen im Sommer 2015 an und packte direkt im ersten Jahr den Bundesliga-Aufstieg.

Er zählt zu den besten Keepern der Liga, hat in dieser Saison seinen Kasten in 15 von 31 Partien sauber gehalten.

Titelfoto: Picture Point/Sven Sonntag/Poolfoto

Mehr zum Thema RB Leipzig: