Trainingsstart bei RB Leipzig: Keeper Mvogo verlässt die Roten Bullen

Leipzig - Champions-League-Halbfinalist RB Leipzig wird ohne ein Testspiel in die neue Bundesliga-Saison gehen.

Keeper Yvon Mvogo wechselt auf Leihbasis in die Niederlande zu Ex-Meister PSV Eindhoven.
Keeper Yvon Mvogo wechselt auf Leihbasis in die Niederlande zu Ex-Meister PSV Eindhoven.  © Florian Eisele/RB Leipzig/dpa

Dies berichtete das Internetportal "RBlive". 

Nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League vor einer Woche mit dem 0:3 gegen Paris Saint-Germain hatte das Team frei. 

Nach Corona-Tests am Dienstag ist der Trainingsstart für Mittwochnachmittag angesetzt.

In der ersten Septemberwoche kommt es wegen der Länderspielpause mit zahlreichen Abstellungen für RB-Spieler nur zum Training mit einer Rumpfmannschaft. 

Am zweiten September-Wochenende spielt RB im DFB-Pokal beim 1. FC Nürnberg, der Bundesliga-Start gegen den FSV Mainz 05 erfolgt am 20. September.

Außerdem berichtet das "Eindhoven Dagblad", dass RB-Torhüter Yvon Mvogo (26) bei Ex-Meister PSV Eindhoven eingetroffen sei. Die Roten Bullen haben den Vorgang inzwischen bestätigt.

Allerdings ist es kein Abschied für immer: Die Niederländer leihen den Keeper zunächst für zwei Jahre aus - unterdessen wurden Mvogos Vertrag in Leipzig um zwei weitere Jahre bis 2023 verlängert.

Sportchef Markus Krösche über den Transfer: "Yvon hat sich in den letzten Jahren trotz weniger Spieleinsätze sehr gut entwickelt. Um den nächsten Schritt zu gehen, braucht er nun aber Wettkampfpraxis, die wir ihm mit der Leihe nach Eindhoven ermöglichen wollen. Wir sind auf der Torhüterposition extrem gut besetzt, gleichzeitig aber auch von Yvon total überzeugt. Daher haben wir uns gemeinsam für dieses Modell entschieden. Wir wünschen ihm bei der PSV viel Erfolg!"

Der Schweizer hegt seit langem einen Wechselwunsch, dem RB aber erst nach dem Champions-League-Finalturnier nachgeben wollte. Dementsprechend groß ist die Freude des Keepers, dass es mit dem Wechsel geklappt hat.

"Ich habe mich bei RB Leipzig und in Leipzig immer extrem wohl gefühlt, daher stand ich einer Vertragsverlängerung sehr positiv gegenüber. Gleichzeitig habe ich den Anspruch, spielen zu wollen und mich weiter zu verbessern. Die Chance sehe ich nun bei der PSV", so der Torhüter.

Und weiter: "Ich freue mich sehr auf Eindhoven und werde alles geben, um mit dem Club seine Ziele zu erreichen. Gleichzeitig drücke ich RB Leipzig beide Daumen für die kommende Saison!"

Titelfoto: Florian Eisele/RB Leipzig/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0