RB Leipzig vor weiteren Sommertransfers: "Sicherlich noch Veränderungen"

Leipzig - Vier Spieler sind gekommen, vier gegangen. Die Sommer-Transferperiode bei RB Leipzig ist damit aber noch nicht abgeschlossen. Sowohl Zu- als auch Abgänge könnten sich noch ergeben.

RB Leipzigs Technischer Direktor Christopher Vivell (34, l., hier neben Videoanalyst Fabian Friedrich) spricht von weiteren Veränderungen im Kader.
RB Leipzigs Technischer Direktor Christopher Vivell (34, l., hier neben Videoanalyst Fabian Friedrich) spricht von weiteren Veränderungen im Kader.  © Picture Point/Roger Petzsche

"Wir haben aktuell viel Qualität und sind natürlich auch sehr breit in der Qualität. Es wird sicherlich noch zu Veränderungen kommen", sagte der Technische Direktor Christopher Vivell (34) am Rande des Testspiels gegen Montpellier HSC (Endstand 1:2).

Er teilt sich zusammen mit dem Kaufmännischen Leiter Sport, Florian Scholz (41), die Transfer-Tätigkeiten nach dem Abgang von Sportdirektor Markus Krösche (40) zu Eintracht Frankfurt.

Allerdings gebe es derzeit "noch keine konkreten News", so Vivell weiter. "Wir beobachten den Markt und schauen, was kommt. Wir sind aber sehr, sehr zufrieden mit dem, was wir haben. Wir sind so gut und breit aufgestellt, dass wir zuversichtlich in die neue Saison gehen."

Respekt, aber keine Angst: Jesse Marsch zeigt sich zuversichtlich vor Champions-League-Auftakt
RB Leipzig Respekt, aber keine Angst: Jesse Marsch zeigt sich zuversichtlich vor Champions-League-Auftakt

Grund zur Zuversicht gibt dem 34-Jährigen auch das Integrieren der jungen Talente ins Training und den Testpartien. "Man sieht, dass die Jungs bei uns in der Akademie ausgebildet werden. Da stimmen die Abläufe, die Jungs kennen sich auch teilweise schon aus der Jugend."

Verlässt Lazar Samardzic RB Leipzig noch im Sommer?

Mittelfeldtalent Lazar Samardzic (19, r.) könnte für mehr Spielpraxis noch verliehen werden.
Mittelfeldtalent Lazar Samardzic (19, r.) könnte für mehr Spielpraxis noch verliehen werden.  © Picture Point/Gabor Krieg

Besonders Lazar Samardzic (19) hob Vivell heraus. "Lazar ist ein ganz besonderer Spieler, ein Riesentalent, eines der größten in Deutschland, die es nur ganz selten gibt."

Der offensive Mittelfeldakteur wechselte letzten Sommer aus dem Nachwuchs von Hertha BSC nach Sachsen, wurde von Ex-Trainer Julian Nagelsmann (34) in sieben Bundesliga- und zwei DFB-Pokal-Spielen eingesetzt, bei dem ihm eine Vorlage gelang.

Um zu mehr Spielpraxis zu kommen, könnte Samardzic, der Siegtorschütze im Test gegen AZ Alkmaar (1:0), noch verliehen werden. Laut der "Kieler Nachrichten" ist der nur knapp am Aufstieg gescheiterte Zweitligist Holstein Kiel ein heißer Kandidat.

Neun-Tore-Wahnsinn! RB Leipzig verliert trotz Nkunku-Dreierpack bei Manchester City
RB Leipzig Neun-Tore-Wahnsinn! RB Leipzig verliert trotz Nkunku-Dreierpack bei Manchester City

In Sachen Neuzugängen scheint die Causa Maxence Lacroix (21, VfL Wolfsburg) doch noch nicht gänzlich vom Tisch.

Am heutigen Sonntag starten die Roten Bullen erst einmal ins Trainingslager nach Saalfelden (Österreich) – auch mit zahlreichen Youngstern. "Wir werden nicht alle mitnehmen können, aber mit einer relativ großen Gruppe fahren", sagte Vivell. Nach fünf kompletten Tagen reist der Vizemeister schon am 31. Juli wieder ab.

Zum Abschluss des Trainingslagers steht für die Roten Bullen die Generalprobe vor der neuen Saison auf dem Programm. Am kommenden Samstag (16 Uhr) geht es dort gegen den niederländischen Double-Gewinner und Serienmeister Ajax Amsterdam.

Titelfoto: Bildmontage: Picture Point/Roger Petzsche, Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema RB Leipzig: