RB Leipzigs Mvogo vor dem Absprung: "Wir haben die Freigabe"

Leipzig - Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat bei seinem wechselwilligen Torwart Yvon Mvogo (25) offenbar einem Transfer zugestimmt.

Yvon Mvogo (25) könnte beim Liga-Rivalen FC Schalke 04 anheuern.
Yvon Mvogo (25) könnte beim Liga-Rivalen FC Schalke 04 anheuern.  © Friso Gentsch/dpa

Einem Bericht zufolge könnte er beim Liga-Rivalen FC Schalke 04 anheuern. 

"Wir haben die Freigabe von RB erhalten", sagte Mvogos Berater Carlos Crespo der Schweizer Zeitung "Blick". "Am liebsten würde RB mit Yvon verlängern und ihn dann ausleihen. Aber in der aktuellen Lage finden wir so keinen Club. Also kommt auch eine Ausleihe mit Kaufoption oder ein Kauf in Frage."

Mvogo ist noch bis 2021 an RB gebunden, kommt aber nicht an Stammtorhüter Peter Gulacsi vorbei. Im Sommer kommt zudem Spaniens U21-Nationaltorwart Josep Martinez nach Leipzig (TAG24 berichtete).

RB Leipzig verpflichtet 18-jährigen US-Bubi
RB Leipzig RB Leipzig verpflichtet 18-jährigen US-Bubi

Der 25 Jahre alte Mvogo soll beim Revierclub Schalke zu den Kandidaten zählen. Er könnte den zu Bayern München abwandernden Alexander Nübel ersetzen. 

Angeblich bestünden lose Kontakte nach Gelsenkirchen. 

Der 25-Jährige kam nur selten an Stammkeeper Peter Gulacsi vorbei.
Der 25-Jährige kam nur selten an Stammkeeper Peter Gulacsi vorbei.  © Guido Kirchner/dpa

Eine Rückkehr in die Schweiz sei für den 2017 für fünf Millionen Euro von Young Boys Bern nach Leipzig gewechselten Torhüter laut Crespo "nicht die erste Option".

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: