RB Leipzigs Aufholjagd hat begonnen: Warum die Nkunku-Explosion so wichtig ist!

Leipzig - Er ist der Mann der Stunde bei RB Leipzig: Christopher Nkunku (23)! Sechs Tore und drei Vorlagen des Franzosen in acht Spielen sprechen aktuell eine deutliche Sprache. Hält er seine Form, kann es mit der Aufholjagd der Sachsen ja losgehen.

Christopher Nkunku (23) hat bei RB Leipzig gerade einen richtigen Lauf: Sechs Tore und drei Vorlagen in acht Spielen sind eine Hausnummer.
Christopher Nkunku (23) hat bei RB Leipzig gerade einen richtigen Lauf: Sechs Tore und drei Vorlagen in acht Spielen sind eine Hausnummer.  © Picture Point / Roger Petzsche

Auch beim 6:0-Brustlöser gegen Hertha BSC am vergangenen Samstag war es eine große Freude, dem 23-Jährigen zuzusehen.

Die Bilanz bis zu seiner Auswechslung in der 74. Minute: Zwei Tore selbst geschossen, einen Elfmeter herausgeholt und einen weiteren Treffer vorbereitet. Das Sahnestück dabei: Ein direkt verwandelter Freistoß zum zwischenzeitlichen 5:0.

Trotz der beeindruckenden Leistung blieb Nkunku nach dem Spiel gewohnt bodenständig. "Wir wollen so weitermachen. Wir wissen, woran es lag. Heute haben wir uns belohnt. Als Team war das sehr gute Arbeit", so der Franzose.

RB-Leipzig-Nachwuchs kassiert nächste Niederlage in der Youth League
RB Leipzig RB-Leipzig-Nachwuchs kassiert nächste Niederlage in der Youth League

Ganz klar: Die Aufholjagd hat mit dem ersten Sieg nach zuletzt drei Niederlagen und einem Unentschieden erst begonnen.

Bereits am Dienstagabend steht das brutal wichtige Champions-League-Heimspiel gegen den FC Brügge auf dem Plan (21 Uhr/DAZN).

Auch dort könnte der frischgebackene Vater wieder zum Offensivwirbel avancieren. Und auf die Kraft bauen, die ihm sein junger Spross offenkundig gibt. Nkunku zuletzt in einem Interview: "Jetzt sehe ich alles viel positiver, kann mir gar nicht erlauben, Ärger oder schlechte Stimmung nach Hause zu tragen."

RB Leipzigs Nkunku durch Verletzung von Dani Olmo immer wichtiger

Fakt ist: Die nächsten Partien werden richtungsweisend. Das angesprochene Spiel gegen Brügge muss schon fast gewonnen werden, um eine realistische Chance aufs Weiterkommen zu haben.

In der Bundesliga ist der FC Bayern München mit neun Zählern bereits enteilt. Zu Platz vier und den Champions-League-Plätzen fehlen allerdings nur fünf Zähler. Umso wichtiger also, dass am kommenden Samstag gegen den VfL Bochum auch drei Pünktchen aufs Konto wandern.

Dafür sollte auch der Franzose wieder netzen – gerade weil Offensivpartner Dani Olmo (23), der besonders in der Nationalmannschaft für gute Leistungen sorgte, für unbestimmte Zeit ausfällt.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: