Reif vor dem Endspiel RB Leipzig gegen SC Freiburg: "Pokal, wie du ihn dir nicht schöner malen kannst!"

Leipzig - Endspielzeit in Berlin! Am Samstagabend treffen RB Leipzig und der SC Freiburg im Finale des DFB-Pokals aufeinander (20 Uhr/Sky und ARD). Die Sachsen gehen als leichter Favorit ins Rennen. Doch in diesem Wettbewerb ist bekanntlich alles möglich.

Marcel Reif (72) kann das Bashing gegen RB Leipzig nicht verstehen. Im DFB-Pokalfinale hofft er auf ein "lustiges Spiel".
Marcel Reif (72) kann das Bashing gegen RB Leipzig nicht verstehen. Im DFB-Pokalfinale hofft er auf ein "lustiges Spiel".  © Daniel Reinhardt/dpa

"RB Leipzig muss gewinnen, Freiburg kann gewinnen", brachte es Moderator Marcel Reif (72) am Freitag in der Sendung "Reif ist live" auf den Punkt.

Nach dem verpassten Endspiel in der Europa League haben die Roten Bullen gefühlt mehr zu verlieren als der Kontrahent aus dem Breisgau, der zum ersten Mal den Einzug ins DFB-Pokalfinale geschafft hat.

Zudem ist es die dritte Entscheidungspartie in vier Jahren für die Rasenballer. Zwei gingen verloren - im dritten Anlauf soll es jetzt endlich klappen.

RB-Star Emil Forsberg trifft David Coulthard: Im Formel-1-Flitzer durch Leipzig!
RB Leipzig RB-Star Emil Forsberg trifft David Coulthard: Im Formel-1-Flitzer durch Leipzig!

Reif, der persönlich nie das "RB-Bashing" verstanden hat, freut sich laut eigenen Aussagen auf ein "lustiges Spiel" und findet es erfrischend, dass der Wettbewerb wieder zwei Finalisten hervorgebracht hat, mit denen man am Anfang der Saison nicht unbedingt gerechnet hatte.

"Pokal, wie du ihn dir nicht schöner malen kannst", so der 72-Jährige im Hinblick darauf, dass viele wohl mit einer Begegnung zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund gerechnet hatten, die allerdings beide recht früh ausgeschieden sind.

Rudi Völler zum Pokalfinale zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg: "Ich mag beide Klubs"

Rudi Völler (62) hat keinen Favoriten vor dem Pokalfinale. Laut eigener Aussage mag er beide Klubs.
Rudi Völler (62) hat keinen Favoriten vor dem Pokalfinale. Laut eigener Aussage mag er beide Klubs.  © Holger Schmidt/dpa

Auch die Bundesliga schaut natürlich am Samstagabend gespannt nach Berlin. Rudi Völler (62), scheidender Sportchef von Liga-Rivale Bayer 04 Leverkusen:

"In den letzten Wochen haben beide nicht so gepunktet wie zuvor. Deshalb ist schwer zu sagen, wer Favorit ist. Die Freiburger haben eine wahnsinnige Saison gespielt. Leipzig hat das Ausscheiden in der Europa League weh getan, weil sie gegen Glasgow klarer Favorit waren. Aber das Pokalfinale wird ein tolles Spiel vor einer tollen Kulisse."

Auf emotionaler Ebene ist dem 62-Jährigen egal, wer am Ende die Trophäe in die Luft halten darf.

RB Leipzigs Neuzugang David Raum: Kommt bald das Leipzig-Tattoo?
RB Leipzig RB Leipzigs Neuzugang David Raum: Kommt bald das Leipzig-Tattoo?

"Ich mag beide Klubs. Zu Oliver Mintzlaff habe ich ein sehr gutes, enges Verhältnis. Ich mag aber auch Christian Streich und genauso Oliver Leki. Wer gewinnt, kriegt von mir eine SMS. Den anderen lasse ich erst mal in Ruhe."

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: