Szoboszlai endlich für RB Leipzig im Einsatz: "Vielleicht fehlen noch die letzten paar Prozent!"

Leipzig - Am Samstag war es endlich soweit! Winterneuzugang Dominik Szoboszlai (20) durfte sich zum ersten Mal für RB Leipzig auf dem Rasen beweisen.

Dominik Szoboszlai (20) zeigte sich beim Test am Samstag engagiert. Es wird jedoch noch etwas dauern, bis er zu alter Form zurückgefunden hat.
Dominik Szoboszlai (20) zeigte sich beim Test am Samstag engagiert. Es wird jedoch noch etwas dauern, bis er zu alter Form zurückgefunden hat.  © Picture Point / Gabor Krieg

Trainer Jesse Marsch (47) gab dem Ungarn 45 Minuten gegen den niederländischen Europa-League-Teilnehmer AZ Alkmaar, bis der 20-Jährige, wie alle anderen Feldspieler auch, zur Halbzeit ausgetauscht wurde.

Dass Szoboszlai sehr lange kein Spiel absolviert hatte, war deutlich zu sehen. Die Abstimmung passte oftmals noch nicht, der Ball versprang noch zu häufig.

Für den Coach aber nach der langen Leidenszeit völlig normal: "Dominik war engagiert. Aber natürlich braucht er noch Rhythmus und Spielfitness."

Neun-Tore-Wahnsinn! RB Leipzig verliert trotz Nkunku-Dreierpack bei Manchester City
RB Leipzig Neun-Tore-Wahnsinn! RB Leipzig verliert trotz Nkunku-Dreierpack bei Manchester City

Die wird er in den kommenden Testspielbegegnungen sicherlich bekommen, wahrscheinlich schon am Freitag gegen Montpellier HSC (23. Juli, 18 Uhr).

Für den Spieler selbst war es nach eigener Aussage jedenfalls ein gutes Gefühl, endlich im Trikot der Sachsen aufzulaufen.

"Ich habe mich sehr gefreut, endlich mal wieder in einem Spiel auf dem Platz zu stehen, das Trikot zu tragen, die Fans zu sehen", so der Mittelfeldakteur gegenüber dem Kicker. "Dass man nicht spielen kann tut am meisten weh", konstatierte er die vergangenen Monate, in denen er seinen ungarischen Landsleuten auch bei der Europameisterschaft nicht helfen konnte.

Inzwischen läuft der 20-Jährige aber beschwerdefrei: "Vielleicht fehlen noch die letzten paar Prozent, aber eigentlich bin ich fit."

Mohamed Simakan mit gelungenem Debüt für RB Leipzig

Eine Reihe weiter hinten sorgte Neuzugang Mohamed Simakan (23) für einen wirklich guten Einstand als Ersatz für Dayot Upamecano (22) und Ibrahima Konate (22). Besonders eine starke Abwehrszene aus der 16. Minute, als er gegen Angreifer Håkon Evjen (21) in allerhöchster Not dazwischengrätschte, machte den Fans Hoffnung, dass die RB-Abwehr auch in der kommenden Saison wieder sattelfest sein könnte.

Aber auch beim Franzosen ist klar: Es braucht noch Zeit, sich an das neue Umfeld zu gewöhnen. Gerade wenn alle EM-Fahrer zurück im Kader sind, wird es spannend zu sehen sein, wie der Coach Marsch aufstellen wird.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema RB Leipzig: