Mourinho will RB Leipzigs Sabitzer! So viel Ablöse würde Tottenham hinlegen

Leipzig/London - Dass José Mourinho (57), Trainer des englischen Fußballklubs Tottenham Hotspur, seit einiger Zeit großes Interesse an RB Leipzigs Marcel Sabitzer (26) haben soll, ist längst kein Geheimnis mehr. Im Hinblick auf den 2022 auslaufenden Vertrag des Österreichers werden die Vorstellungen nun offenbar konkreter.

RB Leipzig warf Tottenham Hotspur unter Trainer José Mourinho (57) im vergangenen März aus der Champions League. (Archivbild)
RB Leipzig warf Tottenham Hotspur unter Trainer José Mourinho (57) im vergangenen März aus der Champions League. (Archivbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Bereits in den vergangenen Tagen waren erneut Gerüchte zu vernehmen, dass der Coach der Spurs seit einiger Zeit ein Auge auf den 26-jährigen Mittelfeld-Allrounder der Roten Bullen geworfen hat.

Laut einem Bericht der britischen Boulevardzeitung Daily Mail sei Sabitzer genau der richtige Mann, um Tottenhams Offensivkräfte Harry Kane (27) und Son Heung-min (28) zu entlasten.

Da außerdem der FC Barcelona Interesse an Tottenhams Mittelfeldakteur Tanguy Ndombele (23) kundgetan haben soll, müsste auf jeden Fall zeitnah für Ersatz gesorgt werden.

Bereits für die zweite Saisonhälfte der Premier League wolle Mourinho seinen Kader verstärken. Denn obwohl man mit 25 Zählern nur sechs Punkte hinter Tabellenführer FC Liverpool auf Platz 6 rangiert, sind die letzten Spiele nicht optimal verlaufen.

So hatte es gegen Crystal Palace nur für ein Unentschieden gereicht, gegen Liverpool und Leicester City hatten die Spurs sogar verloren.

Ein Wechsel des Leipziger Kapitäns könnte dem Londoner Klub mit Blick auf die kommende Saison bis zu 50 Millionen Euro (45 Millionen Pfund) wert sein. Und das möglicherweise schon im Januar.

Scheitert eine Vertragsverlängerung am Geld?

Kapitän Marcel Sabitzer (26) erzielte damals zwei der drei Tore in der heimischen Red Bull Arena. (Archivbild)
Kapitän Marcel Sabitzer (26) erzielte damals zwei der drei Tore in der heimischen Red Bull Arena. (Archivbild)  © Picture Point / Sven Sonntag

Eine Vertragsverlängerung in Leipzig scheint hingegen ungewiss. Sicher würden der Klub und vor allem Trainer Julian Nagelsmann (33) seinen Spielmacher, der in der aktuellen Bundesliga-Saison bisher drei Tore und drei Vorlagen erzielte, gern halten.

Dies könnte sich aufgrund von Sabitzers hohem Gehalt von etwa sechs Millionen Euro jedoch schwierig gestalten. Zumal dieses bei einer Vertragsverlängerung vermutlich auch angepasst werden müsste.

Ein Wechsel spätestens im kommenden Sommer wird demnach immer wahrscheinlicher.

Im "Kicker" hatte der 26-Jährige jedoch vor Kurzem erklärt, sich derzeit nur auf eine erfolgreiche Saison und nicht auf die Zukunft konzentrieren zu wollen. Es bleibt also spannend im Poker um den Österreicher.

Schon nachdem RB in einem phänomenalen Achtelfinal-Rückspiel im vergangenen März die Londoner aus der Champions League gekickt hatte, hat sich Mourinho äußerst positiv über den Kapitän der Leipziger geäußert. Sabitzer hatte zwei Tore zum 3:0-Endstand beigetragen und war zum "Man of the Match" ernannt worden.

Titelfoto: Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0