Vor Topspiel gegen Bayern: Lothar Matthäus "fehlt etwas" bei RB Leipzig

Leipzig/Berlin - Vor dem Topspiel der Fußball-Bundesliga zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München vermisst Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (60) beim Vizemeister erfahrene Spieler auf dem Platz.

Laut Lothar Matthäus (60) fehlen RB Leipzig nach dem Weggang von Marcel Sabitzer (27) und Dayot Upamecano (22) die Führungsspieler. (Archivbild)
Laut Lothar Matthäus (60) fehlen RB Leipzig nach dem Weggang von Marcel Sabitzer (27) und Dayot Upamecano (22) die Führungsspieler. (Archivbild)  © Federico Gambarini/dpa

Kevin Kampl (30) und Emil Forsberg (29) säßen aus seiner Sicht zu oft auf der Bank, schrieb der 60-Jährige in seiner Kolumne für den TV-Sender Sky.

Der RB-Kader sei in der Breite sehr gut aufgestellt. "Aber wenn man es hauptsächlich mit den schnellen, jungen, wilden Jungs versucht, fehlt etwas. Die sollen ja auch spielen, schließlich bringen sie große Qualität mit, aber sie benötigen mehr Erfahrung um sich herum", urteilte Matthäus.

Leipzig und Rekordmeister Bayern treffen am Samstag (18.30 Uhr/Sky) aufeinander. Für die Partie sind 34.000 Zuschauer zugelassen.

10 Gegentore in 5 Tagen für RB Leipzig, aber: "Die Mentalität ist noch da!"
RB Leipzig 10 Gegentore in 5 Tagen für RB Leipzig, aber: "Die Mentalität ist noch da!"

Nach Ansicht von Matthäus ist der Gastgeber unter Druck und muss unbedingt gewinnen, wenn er weiter um die Meisterschaft mitspielen will. "Sieben Punkte auf die Bayern holt wohl keiner auf", prognostizierte der Sky-Experte.

Neben Ex-Trainer Julian Nagelsmann (34) sind mit Dayot Upamecano (22) und Marcel Sabitzer (27) eben solche Führungsspieler von RB zu den Münchnern gewechselt, was laut Matthäus "drei ganz herbe Verluste" bedeutet.

Die Bundesliga-Saison begann bei den Bullen eher durchwachsen. So verloren sie ihr Auftaktspiel gegen Mainz und auch knapp gegen Wolfsburg.
Die Bundesliga-Saison begann bei den Bullen eher durchwachsen. So verloren sie ihr Auftaktspiel gegen Mainz und auch knapp gegen Wolfsburg.  © Picture Point / Roger Petzsche

Trotz zweier Niederlagen gegen den 1. FSV Mainz 05 und den VfL Wolfsburg sowie der Favoritenrolle der Bayern traue er dem Vizemeister dennoch die Überraschung zu.

Titelfoto: Bildmontage / Federico Gambarini/dpa / PICTURE POINT / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: