Wann bekommt RB Leipzig Rashica? Flügelflitzer hängt in Bremen fest

Leipzig/Bremen - Wann stößt Milot Rashica (24) endlich zu RB Leipzig? Wenn es nach den Sachsen geht, würde der Flügelflitzer schon längst den Bullen-Dress tragen. Die Verhandlungen mit Fast-Absteiger Werder Bremen ziehen sich aber in die Länge. Am heutigen Montag trainiert der Kosovare mit - in Bremen. 

Marcel Sabitzer (l.) gegen Milot Rashica. Bald könnten sie Teamkollegen sein.
Marcel Sabitzer (l.) gegen Milot Rashica. Bald könnten sie Teamkollegen sein.  © Picture Point/Roger Petzsche

Seit eineinhalb Wochen läuft bei RB Leipzig das Mannschaftstraining. Am Cottaweg bereitet sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann (33) auf das Viertelfinal-Match in der Champions League gegen Atletico Madrid (13. August/21 Uhr) vor. 

Das erste und einzige Testspiel vor dem Atletico-Kracher im Rahmen des Blitzturniers in Portugal endete mit einem Tor von Patrik Schick 1:1-Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg (TAG24 berichtete). 

Wären sich die beiden Verhandlungspartner über die Ablösesumme von Milot Rashica einig gewesen, hätte der 24-Jährige bei dem Kick am vergangenen Donnerstag schon mitwirken können. 

RB will wohl allerdings nicht mehr als 15 Millionen cash plus Boni auf den Tisch legen, Bremen soll Minimum 20 Mille verlangen. Die Leipziger und Rashica selbst sind sich angeblich schon einig, nur der Handshake der Bundesliga-Klubs steht noch aus. 

Am heutigen Montag steigt auch Werder Bremen in die Vorbereitung auf die kommende Saison ein. Nach Corona- und Leistungstests steht am Mittwoch das erste Mannschaftstraining an - wahrscheinlich mit dem Linksaußen. 

"Warum auch nicht?", fragte Manager Frank Baumann (44) im Gespräch mit dem "Weser-Kurier". "Er ist ein Spieler von Werder. Er wird so lange bei uns trainieren, bis wir eine Einigung mit einem möglichen neuen Verein erzielt haben."

Rashica will nach Leipzig - wann werden sich die Vereine einig?

Dass Milot Rashica bereit ist für das Kapitel RB Leipzig, ist schon länger bekannt. Auch sein Berater und Ex-Profi Altin Lala sieht seinen Klienten schon an der Parthe. 

"Leipzig ist ein interessanter Klub. Trainer und Spielweise passen gut zu Milot", sagte der 44-Jährige dem Werder-Portal Deichstube. RB sei "ein Klub, der Spieler besser macht." Ob er auch die Chance bei Rashica bekommt?

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0