Was für ein Einstand! Brobbey dreht nach Abgang von RB Leipzig auf!

Leipzig - Endlich kann er wieder lachen! Brian Brobbey (19) feierte am Sonntag gegen den FC Utrecht ein perfektes Comeback für Ajax Amsterdam. Beim ersten Spiel nach seinem Abgang von RB Leipzig gelangen dem Stürmer gleich zwei Treffer.

Daumen hoch! Brian Brobbey (19) erzielte bei seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr zu Ajax Amsterdam direkt zwei Treffer.
Daumen hoch! Brian Brobbey (19) erzielte bei seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr zu Ajax Amsterdam direkt zwei Treffer.  © IMAGO / Pro Shots

Gerade einmal 19 Minuten brauchte der 19-Jährige, um für seinen alten/neuen Verein zu treffen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte der Angreifer mit seinem zweiten Tor nach und schnürte somit direkt einen Doppelpack im ersten Spiel. Am Ende gewann Ajax mit 3:0.

Damit nutzte Brobbey direkt seine Startelf-Chance, um den beim Afrika-Cup eingesetzten Sébastien Haller (27) adäquat zu ersetzen. Besonders wird es den Niederländer aber freuen, dass er nach seiner langen torlosen Durststrecke bei den Sachsen endlich wieder den Kasten trifft.

Gegenüber "ESPN" äußerte sich Ajax-Coach Erik ten Hag (51) erfreut über die Rückkehr seines Schützlings. "Er kennt Ajax, er kennt unseren Fußballstil." Sein Auftritt gegen Utrecht sei "hervorragend" gewesen.

"Sicher!" RB Leipzig kann offenbar auch in Zukunft auf Fanliebling Poulsen zählen
RB Leipzig "Sicher!" RB Leipzig kann offenbar auch in Zukunft auf Fanliebling Poulsen zählen

Währenddessen wird man bei den Roten Bullen sicherlich ganz genau verfolgen, warum das groß angepriesene Talent, welches im vergangenen Sommer ablösefrei zum Bundesligisten wechselte, jetzt bei seiner alten Wirkungsstätte plötzlich erfolgreich ist.

Geplant ist ja, dass der 19-Jährige im kommenden Sommer zu den Leipzigern zurückkehrt. Bis dahin wäre es sicherlich für beide Vereine wünschenswert, wenn Brobbey seinen Torriecher mehr und mehr wieder zurückerhält. Ajax befindet sich in der Eredivisie aktuell nur einen Punkt hinter PSV Eindhoven auf dem zweiten Platz.

Nachdem es zuletzt mehrere Gerüchte gegeben hatte, dass die frei gewordene Stürmerposition bei den Rasenballern noch in diesem Winter wieder gefüllt wird, scheint es im Augenblick so, als würde wohl doch nichts mehr auf dem Transfermarkt passieren. Dafür sprechen auch die bislang zwei Siege im neuen Jahr.

Am Mittwochabend (18.30 Uhr/Sky) trifft RB Leipzig daheim im DFB-Pokal auf den FC Hansa Rostock.

Titelfoto: IMAGO / Pro Shots

Mehr zum Thema RB Leipzig: