Freiburg-Fan muss Geldstrafe zahlen, weil er im Stadion auf einem Mayonnaise-Eimer trommelt

Freiburg - Kurioser Vorfall mit Nachspiel in der Regionalliga - Südwest!

Ein Fan des SC Freiburg II musste jetzt eine Geldstrafe zahlen, weil er vor einem halben Jahr im Stadion auf einem Mayonnaise-Eimer trommelte. (Symbolbild)
Ein Fan des SC Freiburg II musste jetzt eine Geldstrafe zahlen, weil er vor einem halben Jahr im Stadion auf einem Mayonnaise-Eimer trommelte. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Am 10. November 2019 fand im Möslestadion zu Freiburg die Partie des SC Freiburg II gegen den VfR Aalen statt.

Ein Mitglied der Fangemeinschaft "Immer wieder Freiburg" hatte dabei einem Homepage-Artikel zufolge, über den das Portal "Faszination Fankurve" zunächst berichtete, einen 5 Liter Mayonnaise-Eimer zur Trommel umfunktioniert, um seine Mannschaft lautstark zu unterstützen.

Da dies jedoch nicht erlaubt ist, machte ihn die Fanbetreuung darauf aufmerksam, woraufhin der Fan das Trommeln nach nur wenigen Minuten sogleich eingestellt haben soll.

Ein halbes Jahr nach dem Vorfall wird dieser plötzlich wieder aktuell. Denn das Mitglied erhielt von Amt für öffentliche Ordnung einen Bußgeldbescheid in Höhe von 128,50 Euro, da er die "öffentliche Sicherheit und Ordnung im Möslestadion" gefährdet hat.

Eine Stellungnahme des Beschuldigten konnte ihn laut "Immer wieder Freiburg" nicht von dem Tatvorwurf entlasten, die Zeche muss geblecht werden.

Die Fangemeinschaft schrieb ironisch auf ihrer Homepage, dass es "völlig richtig" sei, dieses Bußgeld zu verhängen. "Bei schweren Vergehen muss auch schwer durchgegriffen werden!"

Überhaupt nicht ironisch, sondern vielmehr mit bitterem Ernst fügte sie mit einem Seitenhieb noch hinzu: "Ob wir bei dem Gedanken an Beamte, die sich während ihrer Arbeitszeit mit solch einer Lappalie beschäftigen müssen, lachen oder weinen sollen, wissen wir nicht. Vermutlich ist es einfach nur ein weiteres Kapitel in der Geschichte des Amts für öffentliche Ordnung in Freiburg, in dem es völlig über die Stränge schlägt."

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema SC Freiburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0