1000 Dynamo-Fans sehen feinstes Holland-Gras

Dresden - Es grünt so grün! Ein Jahr nach dem letzten Rasentausch war es Anfang Januar wieder so weit. Der Teppich im Rudolf-Harbig-Stadion wurde neu verlegt.

Hier ist die Rasenfläche noch größtenteils braun, gegen den HSV leuchtet sie im satten Grün: Insgesamt wurden auf einer Fläche von knapp 8000 Quadratmetern 18 Sattel feinstes holländischen Gras verlegt.
Hier ist die Rasenfläche noch größtenteils braun, gegen den HSV leuchtet sie im satten Grün: Insgesamt wurden auf einer Fläche von knapp 8000 Quadratmetern 18 Sattel feinstes holländischen Gras verlegt.  © Lutz Hentschel

Bei Dynamo Dresdens Auftakt gegen den Hamburger SV werden alle Spieler am Untergrund nichts zu meckern haben.

Insgesamt wurden auf einer Fläche von knapp 8000 Quadratmetern 18 Sattel feinstes holländischen Gras verlegt - der Rasen stammt aus Well in den Niederlanden.

Er ist so stabil und schwer, dass er gar nicht anwachsen muss, um ausreichende Scherfestigkeit zu erreichen.

Im stillen Gedenken an "Dixie" Dörner: Dynamo errichtet Gedenkstätte am Stadion
Dynamo Dresden Im stillen Gedenken an "Dixie" Dörner: Dynamo errichtet Gedenkstätte am Stadion

Davon können sich heute auch die zugelassenen 1000 Fans überzeugen. "Die Karten werden einerseits genutzt, um die bereits bestehenden Vertragspflichten aus Sponsorenverträgen bestmöglich zu erfüllen und um andererseits endlich wieder Fans und Mitglieder begrüßen zu dürfen", so Dynamo in einer Pressemitteilung.

Zudem wird ein Kontingent an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens vergeben: Die Sportgemeinschaft lädt Personal aus dem Uni-Klinikum Carl Gustav Carus Dresden ein, um exemplarisch für deren Einsatz rund um die Bewältigung der Corona-Pandemie zu danken.

Für alle Fans und Mitglieder startet der Kartenvorverkauf am heutigen Freitag, 10 Uhr. Dieser erfolgt ausschließlich im etix-Onlineshop und zunächst ausnahmslos für Mitglieder sowie Jahreskarteninhaber der Saison 2019/2020 (ohne Mitgliederrabatt). Am Spieltag selbst gilt für alle Zuschauerinnen und Zuschauer ausschließlich die 2G-plus-Regel. Geboosterte benötigen keinen Test.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: