20-Prozent-Regel bei Dynamo und Co. in Sachsen? Ist nur heiße Luft!

Dresden - 20 Prozent Auslastung in den Stadien - das haben die Länder beschlossen. Dürfen nun weniger Fans in die Stadien als zuletzt? Nein, in Sachsen nicht! Es handelt sich dabei lediglich um Empfehlungen.

Dürfen etwa bei Dynamo Dresden nun weniger Fans in die Stadien als zuletzt?
Dürfen etwa bei Dynamo Dresden nun weniger Fans in die Stadien als zuletzt?  © Lutz Hentschel

Zwickau hat am Samstag die Saisoneröffnung gegen Unterhaching. 20 Prozent Auslastung hieße bei einem Fassungsvermögen von 10.000 Zuschauern, 2000 dürften rein.

Aue muss in einer Woche daheim gegen Fürth ran. 3000 Zuschauer wären es bei 20-prozentiger Auslastung. Dynamo empfängt nächste Woche Mannheim, hier dürften 6000 Zuschauer rein.

Aber: Jedes Bundesland handhabt es anders, das letzte Wort haben die Gesundheitsämter. Daher sind die 20 Prozent nichts mehr als heiße Luft. 

Dynamo-Fans helfen Flutopfern
Dynamo Dresden Dynamo-Fans helfen Flutopfern

Die einen lassen mehr rein, die anderen weniger. Sachsen mehr.

Zwickau darf am Samstag vor 3500 Fans spielen, Aue vor 4416 und Dynamo rechnet mit 12.000 Anhängern.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: