Dynamo-Kapitel endgültig vorbei! Alexander Jeremejeff zurück in die Heimat

Dresden - Endgültiger Abgang bei der SG Dynamo Dresden! Nach dem vorzeitigen Ende seiner Ausleihe an den FC Twente Enschede kehrt Alexander Jeremejeff (27) nun in seine schwedische Heimat zurück.

Alexander Jeremejeff (l.) in Aktion mit Rick van Drongelen (r.) vom Hamburger SV.
Alexander Jeremejeff (l.) in Aktion mit Rick van Drongelen (r.) vom Hamburger SV.  © Robert Michael/dpa-Pool/dpa

Erst im Sommer 2019 war Jeremejeff für eine Million Euro vom schwedischen Erstligisten BK Häcken nach Dresden gewechselt. Bei den Schwarz-Gelben erzielte er vier Treffer in 24 Spielen.

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga wechselte er dann auf Leihbasis zum niederländischen Klub Twente Enschede (TAG24 berichtete).

Die Leihe wurde aber vorzeitig beendet, da der Schwede über einen Zeitraum von neun Partien insgesamt nur 124 Minuten auf dem Platz stand.

Zuletzt nahm der Marktwert des Mittelstürmers immer weiter ab. Lag er vor einem Jahr noch bei 1,1 Millionen Euro, stagniert er derzeit bei circa 650.000 Euro.

Nach der unglücklichen Ersatzbank-Phase in der Erendivisie kehrt Jeremejeff nun wieder in die Heimat zu seinem alten Verein BK Häcken zurück. Der Tabellendritte der Liga stattete den 27-jährigen Offensivspieler mit einem Dreijahresvertrag aus.

Die schnelle Rückkehr nach Schweden dürfte nicht zuletzt persönlichen Umständen zu verdanken sein, denn Jeremejeff ist frischgebackener Vater.

"Nach diesem Jahr hatten wir als Familie eindeutig das Gefühl, dass wir nach Häcken zurückkehren wollten", sagte der Stürmer, dessen Tochter im Sommer zur Welt kam, laut Angaben auf der Website seines neuen alten Vereins. "Als Eltern ist es für uns wichtig, wieder in der Nähe von Freunden und Familie zu sein."

Dresdens Teammanager Martin Börner (l.) und Alexander Jeremejeff reagieren enttäuscht nach der 0:2-Niederlage in Kiel im Juni 2020.
Dresdens Teammanager Martin Börner (l.) und Alexander Jeremejeff reagieren enttäuscht nach der 0:2-Niederlage in Kiel im Juni 2020.  © Frank Molter/dpa

Und was hat Jeremejeff als Nächstes vor? Der Stürmer hat bereits einen konkreten Plan: "Ich komme nach Hause, um die schwedische Meisterschaft zu gewinnen. Nichts anderes steht auf der Agenda."

Titelfoto: Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0