Dynamo: Löwe-Trikot geht für viel Geld über den Tisch, Profi legt noch 1500 Euro oben drauf!

Dresden - Drei, zwei, eins, meins! André Käseberg aus Weinböhla hat die Versteigerung des Trikots von Chris Löwe gewonnen. Für 500 Euro wechselt das Jersey mit der Nummer 15 den Besitzer.

Die kleine Emilia aus Chemnitz leidet an einem Gehirntumor. Eine zweijährige Therapie könnte ihr helfen.
Die kleine Emilia aus Chemnitz leidet an einem Gehirntumor. Eine zweijährige Therapie könnte ihr helfen.  © Röck-Fotografie

Der Profi von Dynamo Dresden hat die Versteigerung ins Leben gerufen, um die kleine Emilia aus Chemnitz finanziell zu unterstützen. Er selbst rundet die Summe auf 2000 Euro auf.

"Solche eine Summe macht mich stolz", freut sich Chris Löwe über die 500 Euro für sein Trikot. Der Kicker wurde beim Chemnitzer FC groß und wohnt jetzt wieder in der Stadt. 

"Gerade in der jetzigen Zeit ist das nicht selbstverständlich. Ich freue mich sehr, mache die Sache jetzt rund und lege selbst noch einmal 1500 Euro drauf", so der 31-Jährige. Die 2000 Euro fließen auf das Spendenkonto von Emilia.

Für André Käseberg war es aber genau das, selbstverständlich: "Ich habe selbst zwei kleine Kinder. Wenn ich so etwas lese, dann macht einen das schon recht hilflos. Als ich das mit der Versteigerung mitbekommen habe, war mir klar, so kann ich wenigstens etwas helfen", sagt der 41-Jährige. 

"Ich bin aus dem Häuschen, bin begeistert, dass es geklappt hat“, freut er sich.

Emilias Unterstützerteam ist überwältigt

Tolle Aktion: Dynamo-Profi Chris Löwe hat sein Trikot versteigert und legt selbst noch 1.500 Euro drauf, um die Familie der kleinen Emilia zu unterstützen.
Tolle Aktion: Dynamo-Profi Chris Löwe hat sein Trikot versteigert und legt selbst noch 1.500 Euro drauf, um die Familie der kleinen Emilia zu unterstützen.  © imago images/Steffen Kuttner

Auch das Umfeld von Emilia hat von Löwes Aktion erfahren und bedankt sich: "Wir sind ganz überwältigt von so viel Liebe und Anteilnahme, die uns in den letzten Tagen erreichen. Zu wissen, dass uns so viele Menschen unterstützen, gibt uns Kraft", schrieb Claudia vom Emilia-Unterstützerteam eine Mail an die TAG24-Redaktion.

Die Geschichte um Emilia rührt seit Wochen ganz Sachsen. Bei der Fünfjährigen wurde im Januar ein Gehirntumor festgestellt. Dieser ist operativ nicht entfernbar.

Helfen könnte ein Medikament und eine dazugehörige zweijährige Therapie, Kostenpunkt: 120.000 Euro. Emilias Familie hat über die Webseite www.emilias-wunder.de einen Spendenaufruf gestartet.

Das Wunder, das die Kleine retten kann, heißt Onc 201 - ein neuartiges Krebsmittel aus den USA. Die Krankenkasse zahlt die teure Therapie nicht, die Eltern können das Geld allein nicht aufbringen.

Die angestrebte Summe wurde durch viele fleißige Spender schnell erreicht. "Das Konto wird noch weiter bestehen. Wir freuen uns auch weiterhin über jede Spende, da noch gar nicht absehbar ist, was an kleineren Ausgaben noch auf die Familie zukommt", so Claudia.

Alle Spenden, die nach der Therapie nicht benötigt werden, werden für ähnliche Projekte zugunsten bedürftiger Kinder und der Erforschung der Krankheit gespendet.

Hier könnt Ihr spenden

Wer selbst auch spenden will:

WeltBeweger Deutschland e. V.

Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE08 8705 0000 0710 0476 49

Verwendungszweck: Emilia + deine Adresse

(Spendenbescheinigung möglich) 

Titelfoto: imago images/Steffen Kuttner

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0