Duell der Ex-Dynamos: Dürholtz bezwingt Fetsch!

Dresden/Elversberg - Luca Dürholtz (27) behielt im Verfolgerduell die Oberhand! Der Kapitän der SV 07 Elversberg bezwang in der Regionalliga Südwest Kickers Offenbach um Torjäger Mathias Fetsch (32) glatt mit 3:0 (1:0), schob sich auf Rang zwei vor und hat dennoch sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer SC Freiburg II, der seinerseits mit 2:0 (1:0) beim TSV Schott Mainz gewann.

Mathias Fetsch (32, 2. Reihe von unten, 3.v.r.), Luca Dürholtz (27, untere Reihe, 3.v.r.) und Sinan Tekerci (27, untere Reihe, l.) spielten von Sommer 2014 bis Januar 2016 zusammen bei Dynamo Dresden.
Mathias Fetsch (32, 2. Reihe von unten, 3.v.r.), Luca Dürholtz (27, untere Reihe, 3.v.r.) und Sinan Tekerci (27, untere Reihe, l.) spielten von Sommer 2014 bis Januar 2016 zusammen bei Dynamo Dresden.  © Lutz Hentschel

Deshalb sieht es für Dürholtz und auch seinen Teamkollegen Sinan Tekerci (27) weiterhin nicht gut im Aufstiegsrennen aus. Denn die U23 der Breisgauer gibt sich überhaupt keine Blöße, gewann auch das achte Spiel in Folge und wird in der kommenden Saison voraussichtlich in der 3. Liga spielen.

Letztmals Remis spielten die Freiburger Top-Talente am 20. März (!) beim 1:1 in Offenbach. Darüber hinaus agiert die Mannschaft von Trainer Christian Preußer (37) extrem souverän, weshalb nicht damit zu rechnen ist, dass sie an den letzten sechs Saisonspieltagen noch so entscheidend einbricht, dass Elversberg sie überholen kann.

Zu allem Überfluss (aus Sicht von Fans der SG Dynamo Dresden) hat der SCF auch noch eine Partie weniger als die SVE absolviert und könnte den Vorsprung noch auf satte zehn Zähler ausbauen.

Dynamo finanziell top, aber mit zwei bitteren Pillen! Wehlend: "Wir haben viel bewegt"
Dynamo Dresden Dynamo finanziell top, aber mit zwei bitteren Pillen! Wehlend: "Wir haben viel bewegt"

So sieht es stark danach aus, als müssten Dürholtz, Tekerci und auch Fetsch in der kommenden Saison einen neuen Anlauf in der vierten Liga starten. Aufgeben gilt aber dennoch nicht!

Schließlich besteht immer noch eine kleine Restchance. Und wie sehr Elversberg an sie glaubt, wurde gegen den OFC deutlich - vor allem beim 2:0! Da kombinierten sich die Saarländer wunderschön durch die Kickers-Abwehr und am Ende brauchte Dürholtz nur noch ins leere Tor einschieben.

Highlights von der SV 07 Elversberg gegen Kickers Offenbach

Tore vom Auswärtssieg des SC Freiburg II beim TSV Schott Mainz im Video

SV 07 Elversberg und SC Freiburg II mit parallel laufenden Siegesserien

Luca Dürholtz (27) traf im Duell der Ex-Dynamos für die SV 07 Elversberg gegen Mathias Fetsch (32) und Kickers Offenbach. Beide haben jedoch nur noch geringe Chancen auf den Aufstieg in die 3. Liga.
Luca Dürholtz (27) traf im Duell der Ex-Dynamos für die SV 07 Elversberg gegen Mathias Fetsch (32) und Kickers Offenbach. Beide haben jedoch nur noch geringe Chancen auf den Aufstieg in die 3. Liga.  © Lutz Hentschel

Nicht nur diese Szene belegt, dass Elversberg zu Recht oben mit dabei ist und die vergangenen sieben Partien allesamt gewonnen hat.

Auch sonst hat das Team von Trainer Horst Steffen (52) oft genug bewiesen, dass es spielerisch zu den Top-Klubs der Regionalliga Südwest zählt. Ärgerlich ist aus Elversberger Sicht, dass die Siegesserie parallel zu der von Freiburg II läuft und man einfach nicht an den überragend aufspielenden Konkurrenten herankommt.

Während der SCF nämlich satte 82 Punkte (84:35 Tore) aus 36 Spielen geholt hat, kommt Elversberg in 37 Partien "nur" auf 75 Zähler (89:40 Treffer). Dabei geht Dürholtz voran und hat eine überragende Quote für einen zentralen Mittelfeldspieler.

Top-Transfer! Dynamo schnappt sich Morris Schröter vom FSV Zwickau
Dynamo Dresden Top-Transfer! Dynamo schnappt sich Morris Schröter vom FSV Zwickau

Steffens verlängerter Arm auf dem Platz kommt in dieser Saison auf zwölf Tore und zwei Vorlagen in 37 Liga-Einsätzen und könnte in dieser Form wohl auch problemlos einen Stammplatz bei vielen Drittligisten haben.

Für seinen früheren Dynamo-Mannschaftskollegen Fetsch, der mit 16 Treffern der beste Torschütze seines Vereins ist, dürfte das Aufstiegsrennen hingegen gelaufen sein. Obwohl auch die Offenbacher über eine starke Mannschaft verfügen und 74 Punkte gesammelt haben, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass die Kickers sowohl Elversberg, als auch Freiburg II noch überholen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: