Erstes Dynamo-Testspiel: "Future Team" der SGD lebt wieder auf und siegt gegen Freital!

Dresden - Dynamo Dresden lässt die Initiative zur Förderung der Jugend wieder aufleben, welche bereits von 2015 bis 2017 die Top-Talente der Schwarz-Gelben zusammenbrachte.

Will Erfahrung weitergeben: Heiko Scholz (55) soll die heranwachsenden Fußballer auf ihrem Weg begleiten.
Will Erfahrung weitergeben: Heiko Scholz (55) soll die heranwachsenden Fußballer auf ihrem Weg begleiten.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Schon am heutigen Dienstag startete das Projekt mit dem Auftaktspiel gegen den Landesligist SC Freital um 19 Uhr auf Platz 15 der Nachwuchsakademie im Sportpark Ostra. Der Eintritt war frei - und es gab gleich einen Sieg zu verbuchen!

Insgesamt sind sechs bis acht Partien des "Future Teams" gegen Kontrahenten aus dem Herren-Bereich geplant.

Das Format, welches die talentiertesten Spieler der U17, U19 und der ersten Mannschaft vereinen soll, gab es bereits früher unter dem Namen "Future League".

Dynamo gegen Bremen: Deshalb saßen die Mai-Brüder auf der Bank
Dynamo Dresden Dynamo gegen Bremen: Deshalb saßen die Mai-Brüder auf der Bank

Knapp drei Jahre traten damals die hoffnungsvollsten Sprösslinge aus Elbflorenz gegen Klubs aus Mitteldeutschland und Tschechien an.

"Wir möchten mit dem "Future Team" auch die individuelle Entwicklung unserer Top-Talente weiter vorantreiben und bauen damit auf die gute Arbeit unserer Nachwuchs Akademie auf.", erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker (50).

"Ziel ist es, den Übergangsbereich weiter zu stärken und bestmögliche Bedingungen für unsere Jugendspieler zu schaffen, um die Durchlässigkeit in den Profi-Bereich hochzuhalten."

Co-Trainer der ersten Mannschaft Heiko Scholz (55) soll sich um die Rasselbande kümmern, zu der auch junge Profis wie Jong-min Seo (19) gehören. Der Südkoreaner wechselte im Sommer aus Frankfurts U19 an die Elbe.

Update, 21.05 Uhr: Das "Future Team" der SGD besiegt den SC Freital!

Die Jung-Dynamos mit Max Kulke, Justin Löwe, Robin Becker, Antonis Aidonis und Jong-min Seo als Verstärkung gewannen den Kick im Ostra-Gehege gegen Freital mit 6:1 (4:1).

Titelfoto: Montage: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: