Dynamo Dresden: "Agy" Diawusie meldet sich zurück

Dresden - Da hat einer Werbung für sich gemacht: Agyemang Diawusie (23) glänzte beim 5:0 im Test gegen Jena mit zwei Toren, einer Vorlage und einem herausgeholten Elfmeter für Dynamo Dresden.

Agyemang Diawusie (rechts) setzt sich im Testspiel gegen Lucas Stauffer von Jena durch.
Agyemang Diawusie (rechts) setzt sich im Testspiel gegen Lucas Stauffer von Jena durch.  © Lutz Hentschel

Kann man sich so beim Trainer empfehlen? "Kann man", sagt Trainer Markus Kauczinski (51).

Das zweite Tor vorbereitet, das dritte und vierte selbst erzielt, einen Elfmeter herausgeholt. Diawusie machte nicht den Eindruck, den Kopf hängenzulassen. Das war Spielfreude.

In der Meisterschaft kickte er letztmals am 12. Januar beim 0:1 in Mannheim und das nur zwölf Minuten. Das war sein 16. und bisher letzter Einsatz. Danach war er weg, fehlte selbst im Kader.

Ex-Dynamo Akaki Gogia geht nun für diesen Verein auf Torejagd
Dynamo Dresden Ex-Dynamo Akaki Gogia geht nun für diesen Verein auf Torejagd

So hat er sich aber wieder ins Gedächtnis des Trainers gespielt.

"Das letzte Spiel, das wir intern gemacht hat, das hat Luka Stor für sich genutzt. Da hat er den Sprung rein geschafft. Warum soll das bei ,Agy' nicht so sein? Dafür sind ja solche Spiele da", macht Kauczinski Mut.

Diawusie lief in der Sturmspitze auf und zeigte, dass er das kann.

"Das haben wir schon gemacht, wir haben ihn schon ganz vorn eingewechselt. Er ist in der Lage, das zu spielen. Wir haben ihn dann auch nochmal rechts hingestellt. Wenn er dabei ist, muss er beides können. Er hat es defensiv und offensiv gut gemacht", lobt der Coach.

Torschütze Luka Stor (22, r.) beglückwünschte Agyemang Diawusie (23) für dessen Vorlage zum 2:0.
Torschütze Luka Stor (22, r.) beglückwünschte Agyemang Diawusie (23) für dessen Vorlage zum 2:0.  © Lutz Hentschel

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: