Dynamo auf der Jagd nach Verstärkungen: Ist Bytyqi einer für Dresden?

Dresden - Dynamo Dresden muss nach dem Abstieg in die 3. Liga eine neue Mannschaft zusammenbasteln, die im besten Fall den sofortigen Wiederaufstieg schaffen soll.

Enis Bytyqi kickte zuletzt beim Regionalligisten VfB Oldenburg.
Enis Bytyqi kickte zuletzt beim Regionalligisten VfB Oldenburg.  © imago images/Nordphoto

Angesichts der Drittklassigkeit müssen die Schwarz-Gelben bei der Spielersuche wohl auch in unteren Ligen nach Schnäppchen suchen. 

So sollen laut liga3-online mehrere Ostklubs - neben dem Halleschen FC unter anderem auch Dynamo - ein Auge auf Enis Bytyqi vom Regionalligisten VfB Oldenburg geworfen haben.

Der 23-jährige Kosovo-Albaner erzielte in der abgebrochenen Saison in wettbewerbsübergreifend 19 Spielen elf Tore und gab fünf Vorlagen, kann als Mittelstürmer oder Rechtsaußen agieren. 

Ausgebildet wurde er unter anderem fünf Jahre lang beim 1. FC Magdeburg (von 2009 bis 2014), ehe er drei Jahre beim SV Werder Bremen spielte.

Von 2017 bis 2019 schnürte er die Stiefel für den FC Würzburger Kickers, bevor es ihn nach Oldenburg zog. 

Insgesamt kommt der frühere  kosovarische U21-Nationalspieler auf 62 Drittliga-Einsätze (vier Tore und vier Vorlagen). Er kennt Dynamos neue Liga daher schon.

Ein weiterer Vorteil: Bytyqis Vertrag ist am 30. Juni ausgelaufen, er wäre also ablösefrei zu haben.

Eins dürfte aber auch klar sein: Bytyqi ist nur einer von vielen neuen Namen, die in den kommenden Wochen gehandelt und ins Gespräch gebracht werden.

Titelfoto: imago images/Nordphoto

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0