Dynamo bei Bayern II vor leeren Rängen! Kapitän Mai: "Wird uns nicht hemmen"

Dresden - Daheim gegen Hamburg und Mannheim über 10.000 Zuschauer, in Kaiserslautern knapp 4.500, am Freitag bei den kleinen Bayern 0! 

Dynamo-Kapitän Sebastian Mai glaubt nicht, dass die leeren Ränge in München die Dresdner groß beeinflussen werden.
Dynamo-Kapitän Sebastian Mai glaubt nicht, dass die leeren Ränge in München die Dresdner groß beeinflussen werden.  © Lutz Hentschel

Ohne Zuschauer, aber "Emotionen sind trotzdem hoch"!

Partien vor zumindest volleren Rängen und Geisterspiele werden sich nun abwechseln.

Wie geht Dynamo Dresden damit um? "Das wird nicht schwer, sich umzugewöhnen", sagt Kapitän Sebastian Mai.

Wenn die Dresdner das Stadion an der Grünwalder Straße betreten, gibt es keine Fans, so will es die Stadt München derzeit. 

Alles wird dann wieder zu hören sein - die Stimmen auf dem Platz, die Anweisungen der Trainer, selbst der Ball.

"Das Gute ist: Wir kennen es alle, haben lange genug ohne Zuschauer gespielt", so Mai: "Das ist ein Punktspiel, da sind die Emotionen trotzdem hoch. Wir können es nicht ändern, müssen die Situation annehmen, wie sie ist. Es wird uns nicht hemmen, im Kopf ist jeder bereit dafür."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0