Dynamo Dresden: Ein weiterer Spieler kann das Lazarett verlassen

Dresden - Wieder einer raus aus dem Lazarett bei Dynamo: Robin Becker (25) trainierte am Mittwoch nach seiner Oberschenkelverletzung erstmals wieder mit der Mannschaft mit. Jetzt fehlen nur noch Christian Conteh (23), Niklas Hauptmann (26, beide Fuß), Panagiotis Vlachodimos (31, Knie), und Jong-min Seo (20, Fuß und Schulter).

Zurück im Kreise der Mannschaft: Robin Becker (25, r.) trainierte am Mittwoch erstmals wieder voll mit.
Zurück im Kreise der Mannschaft: Robin Becker (25, r.) trainierte am Mittwoch erstmals wieder voll mit.  © Lutz Hentschel

Ohne die A-Junioren begrüßte Trainer Markus Anfang (48) am Mittwoch 22 Feldspieler und drei Torhüter zum ersten Training in Vorbereitung auf die Auswärtspartie am Samstag in Essen.

Das wird wohl das Stammpersonal für die nächsten Wochen bleiben - wenn sich keiner verletzt. Ob es bis zur WM-Pause ab Mitte November mehr werden, steht noch in den Sternen.

Maximal Conteh, der bereits wieder läuft, und Hauptmann könnten noch in den nächsten Wochen ins Training einsteigen.

Rückkehr nach Deutschland: Ex-Dynamo Diawusie wechselt zu einem Drittliga-Konkurrenten!
Dynamo Dresden Rückkehr nach Deutschland: Ex-Dynamo Diawusie wechselt zu einem Drittliga-Konkurrenten!

Bei Seo und Vlachodimos scheint eine Rückkehr vor Januar fast ausgeschlossen. Seo hatte sich im Sommer in der Vorbereitung den Knöchel gebrochen.

Erwärmung mit Co-Trainer Heiko Scholz (56). Da müssen die Profis auch schonmal Liegestütze machen.
Erwärmung mit Co-Trainer Heiko Scholz (56). Da müssen die Profis auch schonmal Liegestütze machen.  © Lutz Hentschel

Doch jetzt trat noch ein anderes Problem auf: "Bei ihm hat sich im Reha-Training herauskristallisiert, dass er Probleme mit der Schulter hatte. Da mussten die Ärzte mal nachschauen. Da er sowieso noch nicht zur Verfügung steht, hat man das gleich mitgemacht", erklärt Anfang.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: