Dynamo gegen Haching: Mit Einsatz, Energie und Feuer zum ersten Hattrick der Saison?

Dresden/Unterhaching - Sprachlich passt das schon mal gut zusammen: Ausgerechnet in der Englischen Woche kann Dynamo Dresden den ersten Hattrick der Saison schaffen.

Dynamo-Coach Markus Kauczinski (50, l.) kann sich auf Jonathan Meier (21) verlassen. "Er hört zu, lernt, verbessert sich."
Dynamo-Coach Markus Kauczinski (50, l.) kann sich auf Jonathan Meier (21) verlassen. "Er hört zu, lernt, verbessert sich."  © Lutz Hentschel

Dazu müssen die Schwarz-Gelben aber heutigen Mittwochabend (19 Uhr) die SpVgg Unterhaching bezwingen. Es wäre der dritte Sieg in Folge.

"Die Fahrt, die wir in den letzten beiden Spielen aufgenommen haben, wollen wir natürlich weiterführen", sagt Dynamo-Coach Markus Kauczinski (50).

Apropos Fahrt: Der Pyro-Empfang durch die Fans nach der sechsstündigen Busreise vom erfolgreichen Ostderby in Rostock hat die Mannschaft noch einmal zusätzlich motiviert.

"So eine lange Busfahrt, da ist man müde - und dann so ein Empfang! Da weiß man, warum man das macht. Die Fans sind da, auch wenn sie nicht im Stadion dabei sein dürfen", betont Kauczinski.

Der hat vor der Partie gegen die Hachinger sogar mal ein Luxusproblem, denn mit den genesenen Sebastian Mai (26) und Marvin Stefaniak (25) kehren zwei vermeintliche Stammkräfte zurück.

Seinen Platz in der Startelf hat Jonathan Meier (21) derzeit sicher. Als Vertreter des verletzten Chris Löwe (31) machte er seine Sache zuletzt immer besser, war in den vergangenen fünf Partien über 90 Minuten dabei.

Das Stadion wird - wie leider schon gewohnt - leer bleiben. Immerhin müssen die Schwarz keine Rücksicht mehr auf den lädierten Rasen nehmen - der wird ab 8. Dezember ausgetauscht.
Das Stadion wird - wie leider schon gewohnt - leer bleiben. Immerhin müssen die Schwarz keine Rücksicht mehr auf den lädierten Rasen nehmen - der wird ab 8. Dezember ausgetauscht.  © imago images/Jan Hübner
Jonathan Meier (21, r., gegen Hansas Jan Löhmannsröben) lieferte wie alle Dresdner in Rostock eine gute Partie ab.
Jonathan Meier (21, r., gegen Hansas Jan Löhmannsröben) lieferte wie alle Dresdner in Rostock eine gute Partie ab.  © imago images/osnapix

Der gebürtige Münchner soll gegen die Rand-Münchner wieder über links dicht und Dampf machen. "Ich bin über seine Entwicklung sehr erfreut", meint auch der Trainer.

Der fordert von Meier & Co. heute eine Bestätigung der zuletzt gezeigten Leistungen: "Wir müssen das Spiel durchziehen, mit Einsatz, mit Energie, mit Feuer! Wir müssen den Plan umsetzen." Dann klappt's auch mit dem Hattrick.

Titelfoto: imago images/osnapix

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0