Dynamo in Mannheim: Becker ist ein Bank-Kandidat

Dresden/Mannheim - "Wir haben jetzt mal drei Spiele am Stück die identische Formation aufgestellt. Aber nun müssen wir schauen, was für das nächste Spiel am besten passt", erklärt Markus Anfang (48). Das riecht nach Veränderungen am heutigen Samstag in Mannheim.

Robin Becker (25, r., gegen Dennis Borkowski) mischte im Training schon wieder munter mit.
Robin Becker (25, r., gegen Dennis Borkowski) mischte im Training schon wieder munter mit.  © Lutz Hentschel

Doch auf welchen Positionen sieht Dynamo Dresdens Coach Handlungsbedarf?

Dass er neben Stefan Kutschke (33) mit Manuel Schäffler (33) einen zweiten Sturmbullen aufstellen wird, hatte der 48-Jährige bereits mehr oder weniger ausgeschlossen.

Gut möglich aber, dass Anfang im Mittelfeld auf neue Impulse setzt.

Fans haben entschieden: Dynamo-Legende Dixie Dörner soll eigenes Stadion bekommen
Dynamo Dresden Fans haben entschieden: Dynamo-Legende Dixie Dörner soll eigenes Stadion bekommen

Wackelkandidat könnte Max Kulke (21) sein, der bei der Heimniederlage gegen Saarbrücken keinen guten Tag erwischte.

Alternativen sollen sich zumindest im Training angeboten haben: "Die Chance ist für alle gleich, die Tür ist immer auf. Jeder Spieler kann sich reinkämpfen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der ein oder andere Spieler dann in der englischen Woche mehr Spielzeit bekommt, ist natürlich groß."

Dynamo-Dresden-Coach Markus Anfang mit Dauer-Ausfällen konfrontiert

Dynamos Coach Markus Anfang (48) sieht auf einigen Positionen am heutigen Samstag noch Handlungsbedarf.
Dynamos Coach Markus Anfang (48) sieht auf einigen Positionen am heutigen Samstag noch Handlungsbedarf.  © Robert Michael/dpa

Bis dahin ist aber noch eine Woche Zeit.

In Mannheim muss Dynamos Coach noch schauen, "wen wir zur Verfügung haben".

Für Christian Conteh (23) kommt die Partie am heutigen Samstag zu früh. "Die Belastung, die er jetzt hat, ist eine andere als in der Reha. Da müssen wir aufpassen", so Anfang.

Gut für Dynamo: Vlachodimos steigt wieder ins Training ein
Dynamo Dresden Gut für Dynamo: Vlachodimos steigt wieder ins Training ein

Ihm fehlen definitiv die Dauer-Ausfälle Luca Herrmann (23), Panagiotis Vlachodimos (31) und Jongmin Seo (20).

Niklas Hauptmann (26), dessen Rückkehr ins Mannschaftstraining voraussichtlich nächste Woche ansteht, muss ebenfalls noch passen. Anfang: "Die Schmerzen sind rückläufig, er hat auch neue Einlagen bekommen."

Wieder mit dabei ist aber Robin Becker (25). Er hat vergangene Woche seine Trainingszeiten weiter erhöht, sodass er zumindest für die Bank wieder eine Alternative ist.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: