Wegen Corona: DFB sagt Dynamo-Spiel gegen Wehen Wiesbaden ab!

Dresden - Der DFB hat die Partie Dynamo Dresden gegen den SV Wehen Wiesbaden abgesagt! Die SGD hatte die Spielabsage zuvor selbst beantragt, weil sich die gesamte Mannschaft zurzeit in Corona-Quarantäne befindet.

Das komplette Dynamo-Team steckt zurzeit in der Quarantäne, da können sie am Samstag natürlich nicht aufs Spielfeld.
Das komplette Dynamo-Team steckt zurzeit in der Quarantäne, da können sie am Samstag natürlich nicht aufs Spielfeld.  © Lutz Hentschel

Eigentlich sollte Dynamo am Samstag, den 16. Januar, um 14 Uhr gegen Wiesbaden antreten.

Doch wie sowohl der Verein als auch die 3. Liga offiziell mitgeteilt haben, fällt die Begegnung aus!

Auslöser war, dass am gestrigen Mittwoch bekannt wurde, dass sich sowohl SGD-Trainer Markus Kauczinski (50) als auch eine weitere Person aus dem Verein mit dem Coronavirus infiziert haben.

Alle 17 Dynamo-Partien gespielt: Weihrauch ist noch nicht bei 100 Prozent
Dynamo Dresden Alle 17 Dynamo-Partien gespielt: Weihrauch ist noch nicht bei 100 Prozent

Beide wurden am Dienstag positiv getestet, sollen aber bislang keinerlei Symptome gezeigt haben. Trotzdem wurde das gesamte Team in Absprache mit dem Dresdner Gesundheitsamt in Quarantäne gesteckt.

Diese häusliche Isolierung von Dynamo Dresden soll zunächst bis zum 17. Januar andauern. Dementsprechend kann die Mannschaft am Samstag natürlich nicht zu ihrem Heimspiel antreten.

Möglicherweise fallen auch noch weitere Dynamo-Spiele aus

Coach Markus Kauczinski (50) wurde vor Kurzem positiv auf Covid-19 getestet.
Coach Markus Kauczinski (50) wurde vor Kurzem positiv auf Covid-19 getestet.  © Lutz Hentschel

Wann die abgesetzte Partie zwischen der SGD und Wehen Wiesbaden nachgeholt wird, steht aktuell noch nicht fest.

Laut den Meldungen auf der offiziellen Homepage von Dynamo sowie der Webseite des DFB könnten allerdings auch noch weitere Spiele der Dresdner ausfallen.

Nach der derzeitigen Quarantäne-Phase sollen alle Spieler noch einmal auf Covid-19 getestet werden. Wer dabei ein negatives Ergebnis erhält, darf theoretisch wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Dynamo-Trainingsgelände im Großen Garten: Der Rückbau läuft
Dynamo Dresden Dynamo-Trainingsgelände im Großen Garten: Der Rückbau läuft

Doch letztlich muss das Gesundheitsamt Dresden auf Basis der Testresultate entscheiden, ob die Teamquarantäne fortgesetzt werden muss, und ob noch mehr Spiele abgesagt werden müssen.

Bleibt also abzuwarten, ob Dynamo Dresden am nächsten Samstag (23. Januar) zum Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern antreten kann.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: