Dynamo Dresden hilft Flutopfern: 15.000 Euro für versteigerte Trikots!

Dresden - Was für eine Wahnsinnsumme! Dynamo Dresden hat für die Flutopfer in Leichlingen in NRW die 16 getragenen Trikots der Spieler aus dem Auftaktspiel gegen Ingolstadt (3:0) versteigert. Dabei kamen 13.677,75 Euro zusammen, Robin Becker (24) rundete die Summe auf 15.000 Euro auf!

Die Dynamos halten zusammen - und zwar nicht nur untereinander, wie hier beim 3:0-Sieg gegen Ingolstadt, sondern auch wenn es um den guten Zweck geht!
Die Dynamos halten zusammen - und zwar nicht nur untereinander, wie hier beim 3:0-Sieg gegen Ingolstadt, sondern auch wenn es um den guten Zweck geht!  © Lutz Hentschel

Die SGD unterstützt bereits finanziell den Wiederaufbau eines Behindertenheims für Kinder und Jugendliche in Leichlingen, dem Heimatort von Dynamo-Profi Becker und dem Wohnort von Co-Trainer Heiko Scholz (55).

Das Geld aus der Versteigerung geht an die Kindertagesstätten "Flohkiste" und "Regenbogenland". Becker hatte einst in der "Flohkiste" ein Praktikum absolviert.

"Dresden und die gesamte Region haben nach der Flut in den Jahren 2002, 2006 und 2013 selbst so viel Solidarität und Hilfe erfahren. Wir unterstützen daher nicht nur den Spendenaufruf der Landeshauptstadt Dresden, sondern wollen selbstverständlich auch selbst aktiv in dieser nationalen Notlage helfen", erklärt Geschäftsführer Jürgen Wehlend (55).

"Dasse und Dresden in love": Fünftligist lädt Dynamo-Fans ein und denkt auch ans Bier
Dynamo Dresden "Dasse und Dresden in love": Fünftligist lädt Dynamo-Fans ein und denkt auch ans Bier

Den größten Einzelerlös erzielte das Trikot von Ransford Königsdörffer (19), das 1953 Euro einbrachte. Sehr passend, denn 1953 ist bekanntermaßen das Gründungsjahr der Dynamos.

Chris Löwe (32) brachte 1111 Euro ein. Die Leibchen von Kevin Broll (25), Tim Knipping (28) und Christoph Daferner (23) gingen jeweils für 1019,53 Euro weg.

Doch selbst das "günstigste" der 16 Trikots von Pascal Sohm (29) brachte laut der Vereins-Website von Dynamo Dresden immer noch 508 Euro an Spenden ein.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: