Dynamo Dresden im Trainingscamp: Es geht nur gemeinsam

Dresden/Bad Häring - Fast schon klingt es nach einem entspannten Nachmittag. "Rafting auf der Tiroler Ache ist kein riskanter Hochleistungssport, sondern ein geselliges Vergnügen für Junggebliebene. Ohne Lärm, ohne Spuren zu hinterlassen", schreibt der Veranstalter der Rafting-Touren auf seiner Homepage.

TAG24-Sportreporter Jens Maßlich begleitet die Dynamos beim Trainingscamp in Österreich.
TAG24-Sportreporter Jens Maßlich begleitet die Dynamos beim Trainingscamp in Österreich.  © Lutz Hentschel

Ob das am Donnerstag so war, kann ich nicht beurteilen, denn ich war nur kurz stiller Beobachter und habe selbst noch nie in so einem Boot gesessen.

Aber auch ohne ist mir klar: Rafting funktioniert nur gemeinsam. Alle müssen zusammen arbeiten, Aussetzer darf sich niemand erlauben.

Und damit sind wir auch wieder beim Fußball. Denn eines verbindet jede Art von Teamsport: Es geht nur gemeinsam! Egoismen oder Alleingänge sind hier fehl am Platz.

Dynamo-Noten gegen Verl: Kammerknecht begeistert auf ganzer Linie!
Dynamo Dresden Dynamo-Noten gegen Verl: Kammerknecht begeistert auf ganzer Linie!

Dynamo Dresden hat ein großes Ziel, das wird es nur als Team erreichen. Gerade auch deswegen sind Trainingscamps und Teambuilding-Events so wichtig. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Vorbereitung.

Nicht nur wir müssen viele neue Gesichter, viele neue Namen und viele neue Typen kennenlernen. Spieler und Betreuer sollten bestenfalls zu einer eingeschworenen Einheit verschmelzen - ein wenig Spaß kann da nur helfen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: