Dynamo lässt jungen Stürmer im Probetraining ran!

Dresden - Der nächste Probespieler! Nach Anton Mitryushkin (25) und Meissa Diop (18) darf sich auch David Hummel (19) bei Dynamo Dresden für einen neuen Vertrag empfehlen.

Dynamo-Coach Alexander Schmidt (52) hat mit Meissa Diop (18) und David Hummel (19) gleich zwei Nachwuchsstürmer im Probetraining.
Dynamo-Coach Alexander Schmidt (52) hat mit Meissa Diop (18) und David Hummel (19) gleich zwei Nachwuchsstürmer im Probetraining.  © Lutz Hentschel

Das gab die SGD am Montag bekannt. Der Stürmer spielte zuletzt für die U19 des VfB Stuttgart, wo sein Kontrakt allerdings nicht verlängert wurde.

Bedenkt man, dass die Schwaben auch über eine zweite Mannschaft verfügen, ist diese Entscheidung doch ein wenig erstaunlich. Schließlich netzte Hummel in der Vorsaison in fünf Partien siebenmal für die A-Jugend ein und zeigte eine klare Entwicklung.

Anschließend konnte er seine Fähigkeiten wegen des coronabedingten Saisonabbruchs nicht weiter unter Beweis stellen und ist nun auf der Suche nach einem neuen Klub.

Dynamo Dresden: Schwarz-gelbe Joker stechen
Dynamo Dresden Dynamo Dresden: Schwarz-gelbe Joker stechen

Insgesamt traf der 1,80 Meter große Angreifer in 29 Einsätzen zwölfmal und gab fünf Vorlagen. In der U17 kam er auf sechs Buden und vier Assists in 27 Begegnungen.

Zudem lief er auch schon zweimal für die U23 in der Regionalliga Südwest auf. Ein großer Vorteil des vierfachen deutschen Junioren-Nationalspielers: Er kann nicht nur im Mittelsturm agieren, sondern auch auf beiden Außenbahnen.

Damit wäre Hummel für Coach Alexander Schmidt (52) und die SGD eine vielseitige Alternative für die Offensive - sofern die Qualität nach Meinung der handelnden Personen für die 2. Bundesliga ausreicht.

Dynamo Dresden hat Stürmer David Hummel für ein Probetraining eingeladen

David Hummel hätte im Mittelsturm viel Konkurrenz bei Dynamo Dresden

Zudem hat Dynamo mit Simon Gollnack (19), Phil Harres (19) und Ryan Don Naderi (17) gleich drei talentierte eigene Nachwuchsstürmer in der Hinterhand. Sie alle scharren mit den Füßen und brennen auf Einsatzzeiten bei den Profis.

Deshalb müsste sich Hummel qualitativ schon deutlich von diesen dreien abheben und hätte im Falle einer Verpflichtung mit Philipp Hosiner (32), Christoph Daferner (23) und Pascal Sohm (29) harte Konkurrenten.

Planen Schmidt und die anderen Verantwortlichen Hummel hingegen als Flügelspieler ein, müsste er dort "nur" mit Ransford-Yeboah Königsdörffer (19), Agyemang Diawusie (23) und Panagiotis Vlachodimos (29) um die Plätze kämpfen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: