Dynamo: Phänomenal! Bei Sohm ist "der Groschen gefallen"

Dresden/Köln - Pascal Sohm (29), eine gute Viertelstunde vor Abpfiff eingewechselt, entschied mit seinem Doppelpack (78./90.) die Partie zugunsten von Dynamo Dresden.

Da schlägt der Ball unterm Querbalken ein - Pascal Sohm (r.) ließ sich vor seinem zweiten Treffer nicht aus der Ruhe bringen.
Da schlägt der Ball unterm Querbalken ein - Pascal Sohm (r.) ließ sich vor seinem zweiten Treffer nicht aus der Ruhe bringen.  © DeFodi Images/Alex Gottschalk

Und beschenkte sich vor Weihnachten mit seinen ersten beiden Treffern für Schwarz-Gelb auch noch selbst.

"Einfach phänomenal", freute sich Sohm über seine ersten beiden Pflichtspiel-Tore für Dynamo. "Das ist etwas ganz Besonderes, wenn man das erste Mal trifft und der Groschen endlich gefallen ist. Ich freue mich mega."

Beide Male behielt der 29-Jährige dabei einen kühlen Kopf. Beim Treffer zum 3:2 (78.) stand er allein vor Köln-Keeper Sebastian Mielitz, vorm 4:2 (90.) überlegte Sohm erst abzuspielen, schloss dann aber selbst ab.

"Ich bin bekannt dafür, dass ich ganz gut die Ruhe bewahren kann und keinen Zitterfuß habe", erklärte der Torjäger.

Dank ihm gewann Dynamo bei der Viktoria letztendlich. "Wenn's läuft, dann läuft's", kommentierte Sohm den Erfolg der Mannschaft, die einen zweimaligen Rückstand noch drehen konnte.

"Das spricht für Charakter und Mentalität", so der Mann des Spiels.

Titelfoto: DeFodi Images/Alex Gottschalk

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0