Dynamo Dresden: Saison-Aus für Dzenis Burnic

Dresden - Als wäre die 0:3-Niederlage in Hannover nicht schlimm genug, kommen jetzt noch große personelle Probleme dazu. Am Mittwoch erwischte es Dzenis Burnic: "Er hat sich die Bänder im Sprunggelenk gerissen. Für ihn ist die Saison vorbei", erklärte Markus Kauczinski auf der Pressekonferenz nach der Partie.

Dzenis Burnic (rechts) wird für die Schwarz-Gelben in der Saison 2019/20 nicht mehr zum Einsatz kommen.
Dzenis Burnic (rechts) wird für die Schwarz-Gelben in der Saison 2019/20 nicht mehr zum Einsatz kommen.  © Swen Pförtner/dpa-POOL/dpa

Passiert ist es nach 26 Minuten. Burnic spielte an der Seitenauslinie einen Ball. Hannovers Edgar Prib übersah ihn und rannte unglücklich und ohne jede Absicht hinein. 

Mit einem lauten Schrei blieb der Dresdner liegen, wurde später von zwei Betreuern gestützt vom Platz geführt - mit Tränen in den Augen. 

Die Diagnose gab es noch in der Kabine - Bänder durch, Saison-Aus!

Das ist vor dem Spiel in Wiesbaden natürlich Mist. 

Burnic fällt aus, die beiden anderen defensiven Mittelfeldspieler Ondrej Petrak (Sprunggelenk) und Josef Husbauer (Knie) fehlten schon verletzt in Hannover. 


"Ob wir sie bis Samstag hinbekommen, weiß ich nicht. Das könnte eine Punktlandung werden oder auch nicht", so ein sichtlich mitgenommener Kauczinski. Es wird nicht einfacher.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa-POOL/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0