Sararer? Gogia? Dynamo-Sportchef Becker wiegelt ab

Dresden - Da hatte sich Stadionsprecher Peter Hauskeller am Samstag zur Saisoneröffnung vor den knapp 200 Fans etwas getraut. Er fragte Dynamo Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Becker mal frech nach Sercan Sararer. Der Torjäger von Türkgücü München steht weit oben auf der Transfer-Wunschliste.

Sercan Sararer würde wohl gerne die Türkgücü-Garderobe gegen schwarz-gelbe Arbeitskleidung tauschen.
Sercan Sararer würde wohl gerne die Türkgücü-Garderobe gegen schwarz-gelbe Arbeitskleidung tauschen.  © imago images/Fotostand

Aber da ist nicht nur Sararer, der sich derzeit vor Gericht mit seinem Noch-Arbeitgeber streitet, ob sein Vertrag noch ein Jahr gültig ist oder nicht.

Auch Akaki Gogias Rückkehr steht im Raum. Becker machte das, was ein Sportgeschäftsführer machen muss: Er wiegelte ab.

"Grundsätzlich trifft man sich mit vielen Leuten. Namen sind erst einmal unwichtig, bis man sie verpflichtet. Wenn ein Spieler seinen Vertrag unterschrieben hat, stellen wir ihn vor. Dann werde ich auch etwas dazu sagen."

Dynamo-Rückkehr: Für Kade war es "einfach nur perfekt"
Dynamo Dresden Dynamo-Rückkehr: Für Kade war es "einfach nur perfekt"

Zumindest bestätigte Becker aber, dass noch Bewegung in den Kader kommen wird - in beide Richtungen. "Wir brauchen den Konkurrenzkampf."

Auch im Sturm. Wobei Sararer wahrscheinlicher ist als Gogia. Dass nur Gulasch aufgewärmt schmeckt, hat Dynamo jetzt bei Marvin Stefaniak erlebt.

Akaki Gogia (r., gegen Baris Atik) bekam bei Union Berlin keinen neuen Vertrag. Kehrt Gogia jetzt zu Dynamo zurück?
Akaki Gogia (r., gegen Baris Atik) bekam bei Union Berlin keinen neuen Vertrag. Kehrt Gogia jetzt zu Dynamo zurück?  © Lutz Hentschel
Stadionsprecher Peter Hauskeller (r.) versuchte, Sportchef Ralf Becker ein paar Neuigkeiten zu entlocken.
Stadionsprecher Peter Hauskeller (r.) versuchte, Sportchef Ralf Becker ein paar Neuigkeiten zu entlocken.  © Lutz Hentschel

Rückholaktionen von Profis, die einst bei Dynamo für Furore sorgten, sind nicht immer zielführend. Sie schüren Erwartungen, die nur schwer zu erfüllen sind.

Titelfoto: Bildmontage: Lutz Hentschel, imago images/Fotostand

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: