Dynamo und die Auswärts-Fahrten: Vier neue Orte und mehr als 17.000 Kilometer im Bus

Dresden - Unterwegs zu sein, das war für die SG Dynamo Dresden im Juni einer der Knackpunkte. Fünf Auswärtsspiele in drei Wochen, drei davon in sieben Tagen raubten alle Illusionen. In dieser Saison liegen über 17.000 Kilometer vor den Dresdnern.

Erster Stopp heute: Das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern auf dem Betzenberg. 4985 Zuschauer dürfen heute dabei sein.
Erster Stopp heute: Das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern auf dem Betzenberg. 4985 Zuschauer dürfen heute dabei sein.  © imago images/Jan Hübner

Die Dynamos saßen länger in Flugzeugen und Bussen, als sie in der Heimat weilten. 

Auch diese Saison wird kein Zuckerschlecken in dieser Beziehung. 19 Partien in der Fremde. Nur zu vier Partien hat es die SGD kürzer als 400 Kilometer.

Über 17.000 Kilometer liegen vor den Schwarz-Gelben. 15 Mal müssen mehr als 400 Kilometer bewältigt werden. Das ist eine Menge Holz. 

Dynamo Dresden: Schwarz-gelbe Joker stechen
Dynamo Dresden Dynamo Dresden: Schwarz-gelbe Joker stechen

Einige Gegner sind in der Historie der Dresdner eine Premiere.

Der neu gestaltete Mannschaftsbus schrubbt Kilometer en masse. Die längste Reise geht nach Saarbrücken, der Ludwigspark wurde diese Woche eingeweiht. 

Von Stadion zu Stadion sind es 644 Kilometer - und das ist nur die Hinfahrt.

Dynamo Dresden in der 3. Liga: Dreimal Derby um die Ecke, einmal etwas weiter

Der neu gestaltete und beklebte Bus der Dynamos vor dem Camp-Hotel in Heilbad Heiligenstadt. Mehr als 17000 Kilometer ist der Gefährt zu den Auswärtsspielen unterwegs.
Der neu gestaltete und beklebte Bus der Dynamos vor dem Camp-Hotel in Heilbad Heiligenstadt. Mehr als 17000 Kilometer ist der Gefährt zu den Auswärtsspielen unterwegs.  © Lutz Hentschel

Die zweitweiteste Strecke ist der Weg zum SV Meppen. Auch noch eine stolze Fahrt über 607 Kilometer. Am Freitag zum Auftakt geht es zum 1. FC Kaiserslautern - 576 Kilometer.

Die Strecken nach NRW (Köln, Düsseldorf, Duisburg) sind nicht zwingend kürzer.

Das Salz in der Suppe werden die vier Ost-Derbys sein. Zwickau (121 km), Halle (151 km) und Magdeburg (248 km) sind in nur wenigen Stunden zu erreichen. 

Dynamo Dresden hilft Flutopfern: 15.000 Euro für versteigerte Trikots!
Dynamo Dresden Dynamo Dresden hilft Flutopfern: 15.000 Euro für versteigerte Trikots!

Nach Rostock ist es mit 419 Kilometern schon ein Stück weiter.

Dynamo Dresden: Vier Mal München und vier Debüts

Der Ludwigspark in Saarbrücken wird erst in den kommenden Tagen eingeweiht. Der Aufsteiger muss also nicht nach Frankfurt ausweichen.
Der Ludwigspark in Saarbrücken wird erst in den kommenden Tagen eingeweiht. Der Aufsteiger muss also nicht nach Frankfurt ausweichen.  © imago images/Jan Hübner

Viermal in dieser Saison wird München als Zielort im Navi eingegeben. Die kleinen Bayern und 1860 spielen an der Grünwalder Straße, Aufsteiger Türkgücü im alt ehrwürdigen Olympiastadion. 

Und dann ist da noch Unterhaching vor den Toren Münchens.

Gegen einen Großteil der Vereine hat Dynamo schon um Punkte gespielt.

Vier sind gänzlich neu: Der SV Meppen, Viktoria Köln, Türkgücü München und Waldhof Mannheim.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: