Dynamo Dresden und die Fußball-Welt nehmen Abschied von Dixie Dörner: MDR zeigt die Gedenkfeier

Dresden - Am Donnerstag nimmt die "Dynamo-Familie" und die gesamte Fußballwelt Abschied von einem legendären Spieler: Im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden findet die Gedenkfeier zu Ehren von Hans-Jürgen "Dixie" Dörner statt. Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, überträgt der MDR die Veranstaltung auch im TV und per Livestream.

Das Leben und die herausragenden sportlichen Leistungen von Hans-Jürgen "Dixie" Dörner (†70) werden am Donnerstag noch mal ausgiebig gewürdigt.
Das Leben und die herausragenden sportlichen Leistungen von Hans-Jürgen "Dixie" Dörner (†70) werden am Donnerstag noch mal ausgiebig gewürdigt.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Am 19. Januar dieses Jahres verstarb eine absolute Größe des deutschen Fußballs: Dixie Dörner, der Rekordspieler und Ehrenspielführer von Dynamo Dresden, verlor im Alter von 70 Jahren den Kampf gegen den Krebs.

Nun steht eine große Gedenkfeier für die SGD-Legende an. Die Veranstaltung findet am morgigen Donnerstag (3. März) ab 13.30 Uhr im Dresdner Stadion statt.

Wie der Verein auf seiner Webseite mitteilt, sind dort knapp 100 Gäste geladen. Von Familienmitgliedern über Freunde und Weggefährten bis hin zu ehemaligen Mitspielern des verstorbenen Dynamo-Liberos. In einem etwa 45-minütigen Programm sollen sowohl der SGD-Präsident Holger Scholze (50) als auch Ralf Minge (61), der selbst viele Jahre an der Seite von Dixie Dörner gekickt hat, Trauerreden halten.

Dynamo-Duo Akoto und Knipping: Erst verschmäht und jetzt die Heilsbringer?
Dynamo Dresden Dynamo-Duo Akoto und Knipping: Erst verschmäht und jetzt die Heilsbringer?

Auch Fans können teilnehmen und auf der Tribüne Platz nehmen, die Tickets sind kostenlos und es sind offenbar immer noch welche verfügbar. Wer nicht selbst ins Rudolf-Harbig-Stadion kommen kann, das Ganze aber trotzdem mitverfolgen möchte, bekommt dazu auch eine Chance.

Der MDR überträgt die Gedenkfeier ab 15.15 Uhr noch einmal in einer Sondersendung von "Sport im Osten". Online kann man außerdem im Web-Stream bei MDR+ oder in der "SpiO-App" zuschauen.

Noch mehr zum Tod von Dixie Dörner bei "Sport im Osten" im MDR

Weitere Beiträge rund um das Leben und den Tod von Dixie Dörner gibt es außerdem in der ARD-Mediathek zu sehen. Dort stehen unter anderem Interviews, ein ausführlicher Nachruf auf den Verstorbenen und ein "Sport im Osten-Talk" mit dem ostdeutschen Fußballkenner Uwe Karte zum Abruf bereit.

"Nach der überwältigenden Anteilnahme und den unzähligen Anfragen von Wegbegleitern und Fans, ob und wie wir darüber Bericht erstatten, war uns klar, dass wir natürlich im MDR-Fernsehen senden und dadurch 'Dixie' Dörners Lebensleistung würdigen wollen. Dies geschieht in enger Absprache mit der Familie und Dynamo Dresden", erklärte MDR-Sportchef Raiko Richter.

Die tatsächliche Beisetzung des SGD-Rekordspielers findet dann zu einem späteren Zeitpunkt unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: