Dynamo weiter im Verletzungspech! Nächster Stammspieler fällt aus

Dresden - Au, weia! Dynamo Dresden hat den Verletzungs-Hattrick in dieser Woche geschafft! Nach Patrick Wiegers (30, Kreuzbandriss) und Maximilian Großer (19, Meniskus-OP) fällt für die Partie am Sonntag (14 Uhr) beim Schlusslicht SpVgg Unterhaching auch noch Jonathan Meier (21) aus.

Nun ist guter Rat teuer! Stammlinksverteidiger Jonathan Meier (21) fehlt Dynamo in Unterhaching.
Nun ist guter Rat teuer! Stammlinksverteidiger Jonathan Meier (21) fehlt Dynamo in Unterhaching.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Er hat muskuläre Probleme, wird für den Spieltag nicht zur Verfügung stehen. Ob das eine längere Ausfallzeit wird, das wissen wir noch nicht", sagte Markus Kauczinski (51) auf Pressekonferenz am Freitag mit hochgezogenen Augenbrauen.

Da auch Leroy Kwadwo (24) nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich weiterhin ausfällt, ist guter Rat teuer.

Eine erste Option wäre auf der nun gänzlich frei gewordenen linken Seite Chris Löwe (31) gewesen, doch auch bei ihm sieht es eher schlecht aus: "Er musste im Training in den letzten beiden Tagen etwas kürzertreten. Deswegen ist er nicht im Vollbesitz seiner Kräfte."

Ob Löwe überhaupt mit nach Unterhaching reisen kann, entscheidet sich erst am Samstag.

So dürfte Niklas Kreuzer (28) in den Fokus des Trainers rücken. "Er kann auf beiden Seiten agieren", so Kauczinski. Oder er schmeißt erneut einen ganz Jungen ins kalte Wasser: Den 18-jährigen Jonas Kühn.

"Ein ganz junger Spieler, der das sehr, sehr gut macht, der eine tolle Entwicklung genommen hat, der immer stabiler geworden ist, der sehr gute Lösungen hat. Ich würde mich nicht scheuen, ihn mitzunehmen, ihn von der Bank zu bringen. Er hinterlässt einen guten Eindruck", lobt der Trainer den gebürtigen Vogtländer.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0