Dynamo-Kämpfer Paul Will fällt verletzt aus!

Dresden - Ärgerlich für Dynamo Dresden und Paul Will (21)! Die SGD muss mehrere Wochen auf den zentralen Mittelfeldspieler verzichten.

Paul Will (21) fehlt Dynamo Dresden in den kommenden Wochen.
Paul Will (21) fehlt Dynamo Dresden in den kommenden Wochen.  © Lutz Hentschel

Das gaben die Schwarz-Gelben am Mittwochnachmittag bekannt. Will zog sich beim 3:0-Sieg in Duisburg einen Außenbandeinriss im rechten Sprunggelenk zu. Das habe "eine MRT-Untersuchung im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden" ergeben.

Bezeichnend für die Spielweise des Neuzugangs vom FC Bayern München II: diese Verletzung hatte er sich offenbar schon in der zweiten Minute zugezogen, als er in Folge eines Kopfballduells unglücklich umgeknickt war und anschließend behandelt werden musste.

Erst in der 89. Minute brachte SGD-Coach Markus Kauczinski (50) Julius Kade (21) für ihn ins Spiel. Sein Ausfall schmerzt Dynamo.

Dynamo: 36 Grad und die Impfungen! Schmidt dreht den Beat noch nicht voll auf
Dynamo Dresden Dynamo: 36 Grad und die Impfungen! Schmidt dreht den Beat noch nicht voll auf

Denn Will war mit seiner Zweikampfstärke, aber auch seiner fußballerischen Qualität ein wichtiger Bestandteil in Dresdens Mittelfeldzentrale. Die gute Ausbildung beim 1. FC Kaiserslautern und den Bayern sah man ihm an.

Zwar kassierte er direkt im ersten Liga-Spiel (1:0 beim FCK) eine Gelb-Rote Karte, doch diese war bekanntlich umstritten.

Dynamo Dresden gibt Paul Wills Ausfall bekannt

Welcher Dynamo nimmt Paul Wills Platz auf der Doppelsechs ein?

Dynamo-Kämpfer Paul Will (21) wurde bereits in der 2. Minute in Duisburg behandelt, spielte aber trotz Verletzung bis kurz vor Schluss weiter.
Dynamo-Kämpfer Paul Will (21) wurde bereits in der 2. Minute in Duisburg behandelt, spielte aber trotz Verletzung bis kurz vor Schluss weiter.  © Picture Point / Gabor Krieg

Solche Platzverweise führen immer wieder dazu, dass jemand seinen Stammplatz verliert. Nicht aber Will.

Der stand bereits gegen seinen Ex-Verein, die Bayern, beim 0:3, wieder auf dem Rasen und saß nur in den Partien beim FC Ingolstadt 04 (0:1) und gegen den SV Meppen (3:0) auf der Bank.

Seitdem kam er in jeder Begegnung zum Einsatz, meist über die gesamte Dauer, weil Kauczinski auf ihn und seine Qualitäten setzt.

Dynamo will Kusej loswerden: "Spielt in Planungen keine Rolle mehr"
Dynamo Dresden Dynamo will Kusej loswerden: "Spielt in Planungen keine Rolle mehr"

In den kommenden Wochen muss sich der Trainer nun überlegen, wie er den Ausfall kompensieren kann. Zieht er Marco Hartmann (32) vor? Unwahrscheinlich, weil der Routinier als Abwehrorganisator einen großartigen Job macht.

Will Dynamo noch ein Tick offensiver spielen, wären Kade und Marvin Stefaniak (25) gute Alternativen. Auch Patrick Weihrauch (26) könnte hier zum Einsatz kommen.

Das gilt allerdings auch für Kevin Ehlers (19), der trotz seines großen Talents meist nur Ersatz ist, weil die defensiven Abläufe zwischen Kapitän Sebastian Mai (26), Hartmann und Tim Knipping (28) immer besser werden. Der gelernte Innenverteidiger könnte auf der Doppelsechs als zweikampf- und kopfballstarke Defensivvariante agieren. Möglichkeiten hat Kauczinski also genug.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: