Die Schulter! Dynamo-Kämpfer Stark droht lange Pause

Dresden - Dynamo Dresdens Trainer Markus Kauczinski (50) musste einen Tag vor dem 3:1 gegen den VfB Lübeck mal wieder eine Hiobsbotschaft hinnehmen: Yannick Stark (30) fiel beim Abschlusstraining am Samstag auf die Schulter.

Yannick Stark (30) hat sich im Abschlusstraining an der Schulter verletzt. Nun droht dem zentralen Mittelfeldspieler von Dynamo Dresden ein langfristiger Ausfall.
Yannick Stark (30) hat sich im Abschlusstraining an der Schulter verletzt. Nun droht dem zentralen Mittelfeldspieler von Dynamo Dresden ein langfristiger Ausfall.  © Lutz Hentschel

Auch ihm droht nun eine lange Pause!

"Die Schulter ist rausgesprungen, ist wieder drin. Es gibt eine Schädigung. Die Frage ist jetzt, wie stark die ist", sagte Kauczinski nach der Partie am Sonntag.

Stark wird am Montag im Uni-Klinikum genauer untersucht. Danach steht die Diagnose fest.

"Jetzt müssen wir abwarten und hoffen, dass diese nicht so stark sind und es relativ schnell geht. Wir wissen es aber nicht. Wenn es denn wirklich schlimmer ist und Yannick operiert werden muss, dann wird er natürlich auch lange ausfallen", so der Coach.

Nach Chris Löwe (31), Robin Becker (24) und Patrick Weihrauch (26) wäre Stark der vierte langzeitverletzte Leistungsträger.

Dazu kommt noch Marco Hartmann (32), der sich im Aufbau befindet und Sebastian Mai (27), der in Zwickau am Samstag letztmals rotgesperrt pausieren muss.

Eine schwere Last, die Dynamo vor dem Derby am Samstag in Westsachsen tragen muss, aber darunter noch nicht zusammengebrochen ist. Die Jungen, siehe gegen Lübeck, machen ihre Sache hervorragend.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0