Dynamo-Keeper Broll fordert wieder mehr Qualität ein: "Können nicht immer hoffen und beten!"

Dresden - 10:3 Chancen standen auf dem Zettel - für den SC Verl. Dynamo Dresden hatte am Dienstag beim 0:0 wenig zu melden im Paderborner Wellblechpalast. Aber ein Schwarz-Gelber war besser als jeder Ostwestfale: Keeper Kevin Broll (25).

Verls Mael Vincent Corboz (26, r.) hat abgezogen, Tim Knipping (u.) warf sich in den Ball, der tückisch abgefälscht wurde. Aber Kevin Broll (25, l.)...
Verls Mael Vincent Corboz (26, r.) hat abgezogen, Tim Knipping (u.) warf sich in den Ball, der tückisch abgefälscht wurde. Aber Kevin Broll (25, l.)...  © picture point/Sven Sonntag

Er brachte den Gastgeber zur Verzweiflung. Ohne ihn? Wäre es eine heftige Klatsche geworden!

Er blieb zweimal gegen Mael Vincent Corboz (1. Minute/42.) Sieger, stand ebenso oft dem Ex-Dynamo Justin Eilers (8./18.) im Weg, fischte einen von Kevin Ehlers (43.) abgefälschten Ball von der Linie und ließ sich auch von Philipp Sander (61.) nicht bezwingen.

"Brollo" war die fleischgewordene Mauer im Dynamo-Kasten. "Dass ich so einen guten Tag erwischt habe, war gut für uns und blöd für die", sagte der 25-Jährige nach dem Spiel.

Dynamos Fundament steht: SGD hat keine Eile bei Neuzugängen, doch was wird mit Sararer?
Dynamo Dresden Dynamos Fundament steht: SGD hat keine Eile bei Neuzugängen, doch was wird mit Sararer?

Er war der Einzige, bei dem es gut lief. Bei seinen Mitspielern fehlte die Frische, die Spritzigkeit, die mentale Verfassung war nicht bei 100 Prozent. Es fehlte etwas, "immer drei Meter", wie der Hüter sagte.

"Verl ist eine spielstarke Truppe, da steckt viel Qualität drin. Unsere schweren Beine kamen dazu. Aber ich will nicht herumheulen, sonst heißt es wieder, wir sollen nicht jammern", sagte er und rümpfte die Nase.

Seiner Leistung war es zu verdanken, dass Dynamo auch drei Spieltage vor dem Ende der Saison von ganz oben grüßt. Aber das ist alles so furchtbar eng.

Dynamo Dresdens Keeper Kevin Broll vorm Saisonfinish "relativ entspannt"

...ist zur Stelle. Er lief zwei, drei Schritte rückwärts und lenkte die Kugel gekonnt über die Latte. Dynamos Keeper war stark.
...ist zur Stelle. Er lief zwei, drei Schritte rückwärts und lenkte die Kugel gekonnt über die Latte. Dynamos Keeper war stark.  © picture point/Sven Sonntag

Ingolstadt war bei der zwischenzeitlichen 1:0-Führung in Rostock für Minuten Tabellenführer, nach dem Hansa-Ausgleich ist es für den Moment nur Rang vier. Zwei Zähler stehen die Schanzer hinter Dresden.

Drei Spiele sind es noch, neun Punkte sind zu vergeben. Wie geht es denn den Nerven von Broll? "Ach, ich sehe das relativ entspannt", sagte er.

"Wir müssen erst einmal unsere Hausaufgaben machen und die müssen wir gut machen. Dafür muss dann auch mal wieder die letzte Qualität nach vorn stimmen. Wir können nicht immer hoffen und beten. Das muss auch mal gemacht werden. Das hat gegen Verl immens gefehlt, auch wenn der Kopf und die Beine neben der Spur waren", sprach Broll wie immer Klartext.

Dynamo schnappt sich Jong-min Seo! Kommt außerdem ein Youngster vom SC Freiburg?
Dynamo Dresden Dynamo schnappt sich Jong-min Seo! Kommt außerdem ein Youngster vom SC Freiburg?

Jetzt heißt es für alle erst einmal ausruhen, neue Kräfte sammeln und dann volle Pulle gegen den FC Viktoria Köln.

Sein Ziel? "Ich will nicht wieder irgendwelche Sätze sagen", grinste er. "Das wird kein Affentheater, das wird Kampf."

Und den will er gewinnen und wieder so glänzen wie zuletzt. Verl war ja kein "Ausrutscher", es war sein drittes Zu-null-Spiel in Folge.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: