Dynamo-Neuzugang Will will's wissen: "Mission Titelverteidigung"!

Dresden - Will will's wissen! Er war der 13. Neue von Dynamo Dresden! Doch für Paul Will soll das keine Unglückszahl werden. Er strebt mit den Dynamos seine "Mission Titelverteidigung" an.

Im Mai feierten die kleinen Bayern die Drittliga-Meisterschaft - aufsteigen durften die Amateure allerdings nicht.
Im Mai feierten die kleinen Bayern die Drittliga-Meisterschaft - aufsteigen durften die Amateure allerdings nicht.  © imago images/foto2press

Mit den kleinen Bayern war er Drittliga-Meister. Das will er jetzt wiederholen - mit Dresden. Das Münchner Sieger-Gen hat er dabei inhaliert.

Er ist neben Jonathan Meier und Patrick Weihrauch der dritte Neue im Bunde, der seine Ausbildung beim "Stern des Südens" genoss. 

Aber was ist eigentlich dieses Bayern-Gen? Will erklärt's: "Der Erfolgshunger, du hast von oben immer Druck, alle Titel zu holen. Das geht durch den ganzen Verein. Diesen absoluten Ehrgeiz nimmt man schon mit." Für Dynamo sicherlich nicht von Nachteil.

"Der Reiz bei Dynamo ist groß", sagt der Rotschopf. "Ich habe die Bayern verlassen, weil es Zeit war, den nächsten Schritt zu machen. Den kann ich hier besser machen als dort. In München konnten wir als Meister nicht aufsteigen, in Dresden können wir aufsteigen. Das ist ein großer Traum. Der Klub ist ambitioniert, nach oben zu gehen, genauso wie ich. Hier kriege ich die Chance, spüre das Vertrauen des Vereins", sagt er selbstbewusst.

Wills Wechsel von der Isar an die Elbe war schon für Juli vorgesehen, er zog sich aber. "Wie genau ich darüber sprechen darf, weiß ich nicht", grinst er verschmitzt. 

Paul Will (r.) war 13. und vorerst letzte Neuzugang für Dynamo-Trainer Markus Kauczinski.
Paul Will (r.) war 13. und vorerst letzte Neuzugang für Dynamo-Trainer Markus Kauczinski.  © Lutz Hentschel

Dynamo Dresdens Neuzugang Paul Will zeigte seine Qualitäten im Trainingslager

Volle Pulle! Paul Will will den Meistertitel in der 3. Liga mit aller Macht verteidigen.
Volle Pulle! Paul Will will den Meistertitel in der 3. Liga mit aller Macht verteidigen.  © Lutz Hentschel

"Es hat sich gezogen, es war alles nicht so ganz klar. Es hat auch eine Rolle gespielt, dass lange Zeit kein Trainer bei den Bayern da war."

Aber: Der Grund war einzig und allein: Die Münchner wollten ihn nicht ziehen lassen. "Nicht unbedingt", gibt er zu. Das zeigt ja auch, welche Qualitäten der Junge besitzt.

Diese war schon im Camp in Heilbad Heiligenstadt zu sehen. Der 24-Jährige trat auf seiner Sechser-Position beherzt auf, zeigte von der ersten Sekunde an Biss, versteckte sich keineswegs und überzeugte auch mit seinen technischen Fähigkeiten.

Trotzdem bleibt er bescheiden, auch weil er mit Marco Hartmann und Yannick Stark große Konkurrenz auf seiner Position hat.

"Ich muss meine Leistung zeigen. Marco und Yannick haben ihr Können schon in höheren Ligen bewiesen. Da muss ich mich, glaube ich, erst einmal hinten anstellen. Aber natürlich bin ich hungrig und will angreifen."

Bei seinen letzten Worten und seinem entschlossenen Blick blitzt das Bayern-Gen wieder auf. Wills Mission Titelverteidigung hat begonnen. 

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0