Dynamo-Fans dürfen gegen den HSV wieder ins Stadion: So läuft der Ticket-Verkauf

Dresden - Am Dienstag hat Dynamo Infos zum Ticket-Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV (14. September 2020, Anstoß 18.30 Uhr bekannt gegeben. Der Ticket-Verkauf läuft in drei Phasen ab. Einiges muss beachtet werden.

Ganz so leer wie gegen den VfB Stuttgart werden die Zuschauerränge im Dresdner Rudolf Harbig-Stadion nicht sein.
Ganz so leer wie gegen den VfB Stuttgart werden die Zuschauerränge im Dresdner Rudolf Harbig-Stadion nicht sein.  © Robert Michael/dpa-Pool/dpa

Da die Coronavirus-Pandemie anhält, muss jeder Stadionbesucher ab dem Alter von sechs Jahren zwingend beim Betreten und bis zum Verlassen des Stadiongeländes einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Zudem sind aufgrund der Infektionslage einige Landkreise und kreisfreie Städte vom Verkauf ausgenommen.

Die erste Verkaufsphase startet am Mittwoch, den 9. September. 

Berechtigt sind Inhaber einer Jahreskarte zum Mitgliederpreis, die aktuell noch Dynamo-Mitglied sind. 

Ab Donnerstag dürfen dann alle weiteren Mitglieder und Inhaber eines Jahreskarte aus dem Vorjahr - auch ohne Mitgliedertarif versuchen ein Ticket zu erhaschen. 

Nur falls Restkarten vorhanden sind, beginnt ab Montag, den 14. September, der freie Verkauf.

Der Vorverkauf läuft dabei über den etix Onlineshop, die Ticket-Bestellhotline und den Kassenbereich Lennéplatz links vom Dynamo-Fanshop am Stadion.

Zudem erhebt die SGD einen Topspiel-Zuschlag für das Duell mit den Hanseaten um Ex-Dynamo Toni Leistner. Wie hoch die Topzuschläge ausfallen, und alles Weitere, was Ihr rund um das Thema Eintrittskarten für das Spiel gegen den Hamburger SV wissen müsst, könnt Ihr auf der Webseite der SG Dynamo Dresden nachlesen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Pool/dpa +

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0