Dynamo findet Minge-Nachfolger: Ralf Becker macht's!

Dresden - Der Nachfolger von Ralf Minge ist gefunden. Die SG Dynamo Dresden hat am Donnerstag einen neuen Geschäftsführer Sport präsentiert. Ralf Becker macht's.

Ralf Becker (49) wird der neue Geschäftsführer Sport bei Dynamo.
Ralf Becker (49) wird der neue Geschäftsführer Sport bei Dynamo.  © imago images / Sven Simon

Den Weg für die Personalie machte der Aufsichtsrat der Schwarz-Gelben am Mittwochabend frei, teilte die SGD in einer offiziellen Mitteilung mit.

"Wir haben uns bei unserem Auswahlprozess in den zurückliegenden Wochen intensiv mit verschiedenen Bewerbern beschäftigt und uns am Ende einstimmig für unseren Wunschkandidaten entschieden, weil wir davon überzeugt sind, mit Ralf Becker in den kommenden Jahren unsere Ziele im sportlichen Bereich zu erreichen."

Weiter heißt es: "Ralf Becker ist ein absoluter Kenner des deutschen Profi-Fußballs, er bringt neben einem großen Netzwerk auch ganz viel Erfahrung sowie eine klare Philosophie von Fußball und Führungskultur mit nach Dresden, die zu uns passt. Er wird zusammen mit seinem Team unsere Strukturen im sportlichen Bereich mit neuem Leben füllen und die schnellstmögliche Rückkehr in die 2. Bundesliga anstreben, " kommentierte der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Heinig. 

Nach dem sehr wahrscheinlichen Abstieg der Dresdner in die 3. Liga, der nur noch theoretisch zu verhindern ist, scheint die Mission für Ralf Becker klar zu sein. Die sportliche Kurve soll wieder nach oben zeigen.

"Ich bin total heiß auf diese Aufgabe und freue mich, sie zusammen mit allen Mitarbeitern und Fans anzupacken. Ich werde mich nun so schnell wie möglich einarbeiten und mir zunächst zusammen mit dem Cheftrainer einen Überblick darüber verschaffen, wie wir schnellstmöglich einen Kader für die 3. Liga zusammenstellen können, der zum Verein passt, die Menschen begeistern und unsere Ziele verwirklichen kann", so der 49-Jährige bei seiner Vorstellung.

Ralf Becker war zuletzt Sportvorstand beim HSV und sportlicher Leiter in Kiel

Ralf Becker (49) musste im Sommer 2019 beim HSV gehen.
Ralf Becker (49) musste im Sommer 2019 beim HSV gehen.  © Axel Heimken/dpa

Als sportlicher Leiter führte der ehemalige Mittelfeldspieler Holstein Kiel zwischen 2016 und 2018 aus der 3. Liga bis in die 2. Bundesliga und sogar bis in die Relegation zur Fußball-Bundesliga, wo die "Störche" knapp am VfL Wolfsburg scheiterten. 

In der Saison 2018/2019 arbeitete Ralf Becker als Sportvorstand beim Hamburger SV, musste die Hanseaten wegen des verpassten Aufstiegs jedoch wieder verlassen.

Der frühere Profi von Bayer Leverkusen, dem FC St. Pauli, dem SSV Reutlingen oder Karlsruher SC schloss während seiner fußballerischen Laufbahn bereits ein Studium als Sportmanager erfolgreich ab.

Becker folgt bei Dynamo auf Vereins-Idol Ralf Minge, dessen Vertrag nach gut sechseinhalb Jahren Arbeit im Verein nicht verlängert wurde (TAG24 berichtete).

Dynamos neuer Sportchef wird am 1. Juli 2020 auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt, die von DynamoTV ab 13 Uhr live aus dem Rudolf-Harbig-Stadion übertragen wird.

Titelfoto: imago images / Sven Simon

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0