Dynamo-Noten gegen Köln: Zwei Mal gibt's die 5

Köln - Nichts war es mit neun Punkten in der englischen Wochen. Es blieb bei sechs, weil Dynamo bei Viktoria nach der 1:0-Führung durch Ahmet Arslan (14.) den Faden verlor - und damit auch das Spiel. Daher fallen die TAG24-Noten auch entsprechend aus. Die Minuten 15 bis 45 waren gruselig.

Ahmet Arslan (r.) war einer der besten Dresdner auf dem Platz.
Ahmet Arslan (r.) war einer der besten Dresdner auf dem Platz.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Stefan Drljaca: Stand am Ende einer oft hilflos agierenden Abwehrkette. Für die Gegentore konnte er nix. Wacklig mit Ball am Fuß - TAG24-Note: 3

Kyrylo Melichenko: Hatte es meist mit Kölns Bestem, Robin Meißner, zu tun. Sah nicht immer gut aus. Wurde vorm 1:1 auch noch getunnelt - Note: 4.

Claudio Kammerknecht: Konnte die vielen Kölner Angriffe nur selten bremsen. Von der Sicherheit der letzten Spiele war nix zu sehen. Seine Leute vor ihm konnten aber auch nicht für Entlastung sorgen - Note: 4.

Dynamo Dresden: A-Junioren gegen Wurzen im Blickpunkt
Dynamo Dresden Dynamo Dresden: A-Junioren gegen Wurzen im Blickpunkt

Tim Knipping: Ihm erging es genauso. Zu spät in den Zweikämpfen, konnte er die Lücken nicht schließen - Note: 4.

Kyu-Hyun Park (bis 78.): War er richtig fit? Oder lag es an der ungewohnten linken Seite? Kölns Marcel Risse hatte keine Mühe mit ihm, konnte immer wieder gefährlich flanken - Note: 4.

Paul Will (bis 70.): So viel Nähzeug hatte er nicht mit, um alle Löcher stopfen zu können. Versuchte noch etwas, war aber auf verlorenem Posten - Note: 3.

Zwei Mal Note 5

Manuel Schäffler lag nach dem Spiel enttäuscht am Boden.
Manuel Schäffler lag nach dem Spiel enttäuscht am Boden.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Jan Shcherbakovski (bis 45.): Nutze seine Chance nicht. War gar nicht zu sehen. Ein Empfehlungsschreiben für mehr war es nicht. Nach 45 Minuten war Schluss - Note: 5.

Julius Kade (bis 70.): Weit weg von seiner Bestform. Er läuft zwar viel, aber unterm Strich kommt zu wenig heraus - Note: 5.

Ahmet Arslan: Sein zweites Saisontor. Da lief er sich gut frei, sonst zu oft fest. Hatte aber auch selten eine Chance, Akzente zu setzen - Note: 3.

Schäffler und Kutschke als Dynamos Sturmduo? "Das würde die Gegner nicht freuen!"
Dynamo Dresden Schäffler und Kutschke als Dynamos Sturmduo? "Das würde die Gegner nicht freuen!"

Dennis Borkowski (bis 78.): Kam er in sein Spiel, wurde es gefährlich. Wurde zu selten mitgenommen. Die Vorbereitung vorm 1:0 war Sahne. Seine Chance zum 2:2 (54.) vergab er - Note: 3.

Manuel Schäffler: Er ist nicht der Kleinste, sein Gegenspieler Christoph Greger war aber noch einen Kopf größer. Dieser hatte bei jedem Zuspiel ein Körperteil dazwischen. Klug sein Pass vorm 1:0 - Note: 4.

Kevin Ehlers (ab 46.): Hatte nicht mehr viel zu tun, erledigte seinen Job nach seiner Einwechslung solide - Note 3.

Yannick Stark (ab 70.): -

Patrick Weihrauch (ab 70.): -

Jonathan Meier (ab 78.) -

Stefan Kutschke (ab 78.): -

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: