Dynamo ohne Glück mit Abwehrleuten! Coach Alexander Schmidt: "Das ist nicht schön"

Dresden/Regensburg - Dynamo Dresdens Trainer Alexander Schmidt (53) hat kein Glück mit seinen Abwehrleuten.

SGD-Coach Alexander Schmidt (53) nervt, dass er die Vierer-Abwehrkette immer wieder umstellen muss.
SGD-Coach Alexander Schmidt (53) nervt, dass er die Vierer-Abwehrkette immer wieder umstellen muss.  © picture point/Sven Sonntag

Quasi in der Nacht vor dem vermeidbaren 1:3 beim SSV Jahn Regensburg musste er durch die Corona-Erkrankung von Kevin Ehlers (20) seine Defensive umbauen, sich was Neues einfallen lassen.

Die Idee war Robin Becker (24), der sechste Nebenmann für Michael Sollbauer (31) im 15. Spiel.

Schmidt muss immer wieder improvisieren, was gehörig nervt: "Es macht mir keinen Spaß, ständig die Kette ändern zu müssen, das ist nicht schön", ärgerte er sich nach der Partie.

Ex-Auer Rasmussen und Letsch mit Auswärtscoup bei Feyenoord! Ex-Dynamo Schubert nur auf der Bank
Dynamo Dresden Ex-Auer Rasmussen und Letsch mit Auswärtscoup bei Feyenoord! Ex-Dynamo Schubert nur auf der Bank

Das nimmt der Mannschaft die Sicherheit, weil alles neu justiert werden muss. "Robin hat schon in Braunschweig innen gespielt, er ist ein guter Mann", begründete der Coach seine Entscheidung pro Becker.

Jammern wollte Schmidt aber nicht. "Wir müssen uns gegen alle Widrigkeiten zur Wehr setzen, was Ausfälle, Verletzungen und im nächsten Heimspiel die fehlenden Zuschauer betrifft. Ich will jetzt keine Ausreden suchen, es ist so, wie es ist. Wir müssen das als Herausforderung sehen."

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: