Dynamo-Rückkehr ins Teamtraining trotz negativer Testreihe weiter offen!

Dresden - Dynamo Dresdens Partie am Sonnabend gegen den Halleschen FC wackelt bedenklich! Zwar war auch der PCR-Test vom Dienstag bei allen negativ, aber vom Gesundheitsamt Dresden gibt es noch kein grünes Licht.

Wann Chefcoach Markus Kauczinski (51, l.) und sein Assistent Heiko Scholz (55) die versammelten Dynamo-Profis wieder zum Teamtraining begrüßen können, steht noch nicht fest.
Wann Chefcoach Markus Kauczinski (51, l.) und sein Assistent Heiko Scholz (55) die versammelten Dynamo-Profis wieder zum Teamtraining begrüßen können, steht noch nicht fest.  © Lutz Hentschel

Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Ohne dieses Signal gibt es kein Mannschaftstraining.

Da auch der Schnelltest am Dienstag negativ war, durften die Profis in kleinen Gruppen trainieren. Aber das ersetzt natürlich kein Mannschaftstraining. Ohne dieses ist es schwer, sich auf Punktspiel vorzubereiten.

Sollte Dynamo erst am Donnerstag oder gar erst am Freitag einsteigen können, muss wohl auch das Heimspiel gegen den HFC verschoben werden. Die Zeit wäre zu knapp.

Doch im Moment ist es noch nicht einmal sicher, ob die Schwarz-Gelben in dieser Woche überhaupt noch einmal gemeinsam üben dürfen.

"Das Gesundheitsamt berät noch, hat bisher keine Entscheidung getroffen", sagt Stadt-Pressesprecher Kai Schulz auf TAG24-Nachfrage.

Über einen möglichen Worst Case möchte er nicht sprechen, erklärt aber: "Die Regeln sind klar. Eigentlich geht eine Quarantäne 14 Tage." Sollte das Gesundheitsamt Ransford Königsdörffer (19) als Quellperson nehmen, dann ginge diese bis einschließlich Sonntag. "Theoretisch ist aber auch eine andere Entscheidung möglich. Das Gesundheitsamt wird sich darüber mit den Verantwortlichen von Dynamo besprechen", so Schulz.

Muss auch die HFC-Partie verschoben werden, wird es natürlich richtig eng mit den Terminen. Zwar sind die bereits verlegten Partien gegen Duisburg und in Lotte gegen Uerdingen noch nicht neu festgelegt worden, aber los geht es dann wahrscheinlich am 1. Mai und dann mit sieben Spielen bis zum 22. Mai - das Vorjahr lässt grüßen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0