Dynamo stoppt Ticket-Verkauf: Keine 10.000 Fans gegen Magdeburg im Stadion!

Dresden -  Keine 10.000 Fans beim Elb-Clasico am morgigen Samstag. Die 7-Tage-Inzidenz ist in Dresden auf 26 gestiegen. Daher dürfen zum Heimspiel der SGD gegen den 1. FC Magdeburg wohl nur 999 Fans ins Stadion, wenn überhaupt. 

Eine fünfstellige Zuschauerzahl wie gegen den Hamburger SV wird es im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion am Sonnabend gegen Magdeburg nicht geben.
Eine fünfstellige Zuschauerzahl wie gegen den Hamburger SV wird es im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion am Sonnabend gegen Magdeburg nicht geben.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die genaue Zahl wird die SGD am heutigen Freitag noch veröffentlichen. 

Das gab Dynamo eben bekannt! Am Stadion kauften Fans noch Karten, kurz bevor die Spieltagspresskonferenz in der Gläsernen Manufaktur begann.

Da erreichte den Verein die Mitteilung: "Die Stadt hat es uns eben mitgeteilt", so Pressesprecher Henry Buschmann. 

Dynamo stoppte sofort den Kartenvorverkauf. Wie Präsident Holger Scholze erklärte, dass es keine Bevorzugung gegenüber VIP-Gäste geben soll, man wolle jeden berücksichtigen. 


Wie alles über die Bühne gehen soll, wird Dynamo in Kürze erklären.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0