Dynamo: Vierjahres-Vertrag für U19-Eigengewächs, Kühn-Leihe in die Regionalliga!

Dresden - Jugend forscht bei Dynamo! Die SG Dynamo Dresden gab am Donnerstagvormittag zwei spannende Kaderentscheidungen bekannt. Während der erst 17 Jahre junge Jonas Oehmichen aus der U19 einen Vierjahresvertrag bekommt, einigte man sich bei Personalie Jonas Kühn (19) mit einem Regionalligisten zu einem Leihgeschäft.

Jonas Oehmichen (17) bekommt einen Kontrakt bei Dynamo Dresden bis 30. Juni 2025.
Jonas Oehmichen (17) bekommt einen Kontrakt bei Dynamo Dresden bis 30. Juni 2025.  © Lutz Hentschel

Youngster-News zum "Jonastag".

U19-Offensivtalent Jonas Oehmichen erhält einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2025!

Allein die Vertragslaufzeit zeigt: Die Schwarz-Gelben halten viel vom 17-Jährigen, der in seinem Leben bislang ausschließlich mit dem Dynamo-Emblem auf der Brust auf dem Platz stand.

Dynamos sind nicht allein in New York: SGD-Trio sendet sportliche Urlaubs-Grüße
Dynamo Dresden Dynamos sind nicht allein in New York: SGD-Trio sendet sportliche Urlaubs-Grüße

Sportgeschäftsführer Ralf Becker (50) spricht bei Oehmichen über "ein spannendes Talent", welches "zu den hochveranlangten Nachwuchsspielern unseres Vereins" gehöre. "Menschlich und fußballerisch bringt Jonas alles dafür mit, um eines Tages den Sprung in unser Profi-Team zu schaffen."

Mehr Lob geht fast nicht!

"Wir freuen uns sehr, dass Jonas sich für eine Zukunft im Dynamo-Trikot entschieden hat", so Becker weiter.

Ein weiterer Spieler, der am Donnerstagvormittag im Zentrum des Interesses stand, ist Jonas Kühn (19).

Jonas Kühn wird von der SG Dynamo Dresden zur SG Sonnenhof Großaspach verliehen

Dynamo-Talent Jonas Kühn (19) wechselt für ein Jahr zur SG Sonnenhof Großaspach.
Dynamo-Talent Jonas Kühn (19) wechselt für ein Jahr zur SG Sonnenhof Großaspach.  © Lutz Hentschel

Dieser wird für eine Spielzeit an den Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach verliehen.

Nach drei Jahren bei der SGD, soll der gebürtige Plauener den nächsten Schritt in seiner Entwicklung nehmen.

2018 kam er aus dem Vogtland vom VFC Plauen in die Landeshauptstadt und mauserte sich vom Akademiespieler zum Profi.

Lässt er sich im Training zu sehr hängen? Batista Meier bei Dynamo ohne Chance
Dynamo Dresden Lässt er sich im Training zu sehr hängen? Batista Meier bei Dynamo ohne Chance

Etwas überraschend kommt der Wechsel nun jedoch schon. "Ich lebe jetzt meinen Traum", so der 19-Jährige noch im Juli im Gespräch mit TAG24 und nahm sich vor: "Mein Vertrag geht bis 2023. Ich will lernen, arbeiten, mich anbieten und mich etablieren", so Kühn. Im Test gegen Eintracht Braunschweig durfte er sogar von Beginn an auf dem linken Flügel wirbeln und machte seine Sache sehr ordentlich.

Nun soll es jedoch der zeitweise Schritt zurück in die Regionalliga sein - wohl mit der Hoffnung, dass er im Anschluss bestenfalls zwei nach vorne gemacht hat.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: