Dynamo-, Aue- und RB-Spieler für die deutsche U20-Nationalelf nominiert!

Deutschland - Christian Wörns (49) holt unter anderem Ransford Königsdörffer (19) und Soufiane Messeguem (20) an Bord! Der Trainer der deutschen U20-Nationalmannschaft nominierte für die Länderspiele gegen Tschechien (2. September, 16.30 Uhr) und Norwegen (6. September, 15 Uhr) gleich mehrere (Ex-)Spieler aus dem Fußball-Osten.

Tom Krauß (20, l.), Frederik Jäkel (20, v.-M.) und Eric Martel (19, v.-r.) wurden allesamt bei RB Leipzig ausgebildet. Mit Keeper Tim Schreiber (19) steht noch ein vierter Ex-Bulle im Aufgebot.
Tom Krauß (20, l.), Frederik Jäkel (20, v.-M.) und Eric Martel (19, v.-r.) wurden allesamt bei RB Leipzig ausgebildet. Mit Keeper Tim Schreiber (19) steht noch ein vierter Ex-Bulle im Aufgebot.  © Picture Point / Sven Sonntag

So stehen mit dem zentralen Mittelfeldakteur Tom Krauß (20, 1. FC Nürnberg), den beiden Innenverteidigern Frederik Jäkel (20, KV Oostende), Eric Martel (19, FK Austria Wien) und Torwart Tim Schreiber (19, Hallescher FC) vier Akteure im 27 Mann starken Kader, die bei RB Leipzig ausgebildet wurden.

Mit Fisnik Asllani (19, TSG 1899 Hoffenheim II) findet sich ein ehemaliger Stürmer des 1. FC Union Berlin im Aufgebot und mit Maximilian Beier (18, Hannover 96) ein früherer Angreifer des FC Energie Cottbus.

Fans von Dynamo Dresden und vom FC Erzgebirge Aue werden aber besonders auf ihre Kicker achten. Die Freude beim pfeilschnellen SGD-Angreifer Königsdörffer dürfte groß sein, ist es doch seine erste Nominierung in ein DFB-Jugendnationalteam seit der U16. Damit steht der gebürtige Berliner kurz vor seinem allerersten Einsatz überhaupt im DFB-Trikot!

Abwärtsstrudel bei Dynamo? Alexander Schmidt: "Keine Panik und positiv bleiben!"
Dynamo Dresden Abwärtsstrudel bei Dynamo? Alexander Schmidt: "Keine Panik und positiv bleiben!"

Bei Messeguem sieht das anders aus. Der frühere Kapitän der U19 des VfL Wolfsburg ist seit der U18 fester Bestandteil der deutschen Junioren und gilt berechtigterweise als großes Talent.

Das wurde in dieser Saison bereits in Aue deutlich, wo er in allen fünf Partien zum Einsatz kam. Zuletzt spielte er zweimal über 90 Minuten durch und hat den Sprung von der Regionalliga Nord in den Profifußball erstaunlich schnell geschafft.

DFB-Coach Christian Wörns nominiert 27 Mann für die Länderspiele gegen Tschechien und Norwegen

Deutsche U20-Auswahl ist auch in der Breite gut besetzt

Aues zentraler Mittelfeldspieler Soufiane Messeguem (20, l.) und Dynamo-Angreifer Ransford Königsdörffer (19) wurden für die deutsche U20-Nationalmannschaft nominiert.
Aues zentraler Mittelfeldspieler Soufiane Messeguem (20, l.) und Dynamo-Angreifer Ransford Königsdörffer (19) wurden für die deutsche U20-Nationalmannschaft nominiert.  © Picture Point/Gabor Krieg/Sven Sonntag

Königsdörffer war da bekanntlich sogar noch schneller und avancierte in Dresden schon 2020/21 zur Stammkraft (35 Einsätze, acht Tore, vier Assists).

Momentan hat er mit dem höheren Niveau in der 2. Bundesliga noch ein wenig zu kämpfen, bereitete beim 3:1-Auswärtssieg von Dynamo beim FC Hansa Rostock aber mit seinem Schuss, den Kogge-Keeper Markus Kolke (31) nur vor die Füße von Heinz Mörschel (24) abwehren konnte, den Führungstreffer vor.

Neben ihnen und den Ex-RB-Spielern finden sich noch weitere große Talente unter den Nominierten wieder. Kevin Schade (19, SC Freiburg), Niklas Tauer (20) und Paul Nebel (19, beide 1. FSV Mainz 05) kamen in dieser Saison bereits in der 1. Bundesliga zum Einsatz.

Klaas-Jan Huntelaar schnuppert bei Verein von Markus Schubert und Thomas Letsch rein!
Dynamo Dresden Klaas-Jan Huntelaar schnuppert bei Verein von Markus Schubert und Thomas Letsch rein!

Das war dem wohl bekanntesten Akteur bislang noch nicht vergönnt. Ansgar Knauff (19, Borussia Dortmund) durfte bisher nur zweimal für die U23 des BVB in der 3. Liga ran, dürfte über kurz oder lang aber auch wieder seine Chance bei den Profis erhalten.

Mit Oliver Batista Meier (19) sowie Lenn Jastremski (19, beide FC Bayern München), den Ex-RB-Akteuren Dennis Borkowski (19, Nürnberg) sowie Lazar Samardzic (19, Udinese Calcio) und Eren Dinkci (18, SV Werder Bremen) und Leon Dajaku (19, 1. FC Union Berlin) stehen viele bekannte Akteure nur auf Abruf bereit. Das beweist, wie gut dieser Jahrgang auch in der Breite besetzt ist.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: