Dynamo viermal in Folge zu null: Selbst Yannick Stark kann es kaum erklären

Dresden - Das April-Tief ist wie weggeblasen. Mit zehn Punkten aus vier Spielen ohne Gegentor unter Alexander Schmidt hat sich Dynamo Dresden in eine komfortable Situation gebracht.

Auch bei Yannick Stark (l.) scheint die Ansprache von Trainer Alexander Schmidt anzukommen.
Auch bei Yannick Stark (l.) scheint die Ansprache von Trainer Alexander Schmidt anzukommen.  © Lutz Hentschel

Was vor der Duisburg-Partie maximal ein Wunschgedanke war, ist jetzt Realität. Gegen Türkgücü am Sonnabend kann Dresden den Aufstieg perfekt machen.

So richtig erklären kann sich Yannick Stark den Wandel nicht.

Schlug es in den beiden Begegnungen in Unterhaching (0:2) und Halle (0:3) fünfmal hinter Kevin Broll ein, so steht seit Schmidts Ankunft hinten die Null.

Dynamo: All Black Everything - das ist das neue Auswärtstrikot der SGD!
Dynamo Dresden Dynamo: All Black Everything - das ist das neue Auswärtstrikot der SGD!

"So ein Trainerwechsel ist immer so ein komisches Phänomen. Für mich ist es immer noch unerklärlich, wie wir zwei solche Spiele unter dem alten Trainer abliefern konnten. Wir haben nichts großartig anders gemacht. Jeder wollte, aber es hat nix funktioniert", zuckte Stark bei DynamoTV mit den Schultern.

Doch mit Schmidt ging der Knopf wieder auf. Bei den drei Siegen trat Dresden recht souverän auf.

"Wir fahren eine etwas andere Taktik. Wir stehen höher, wir pressen energischer vorn drauf. Im Prinzip ist es nicht zu erklären, warum wir jetzt die Null halten. Aber: Wir sind die beste Defensive der Liga. Das ist unsere Basis", so Stark.

Yannick Stark (r.) geht hier ins Kopfballduell mit Kölns Kai Klefisch.
Yannick Stark (r.) geht hier ins Kopfballduell mit Kölns Kai Klefisch.  © Lutz Hentschel

Jetzt kann Dynamo im eigenen Stadion alles klarmachen. "Das ist eine gute Ausgangsposition, so hat man sich das gewünscht. Das wird wieder kein Spaziergang. Aber wir haben alle Trümpfe in der Hand, das wollen wir jetzt nicht mehr abgeben."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: