Ex-Dynamo Burnic hat neuen Klub: BVB gibt Youngster an Zweitligisten ab!

Dresden - Anderthalb Jahre schnürte Dženis Burnic (22) die Schuhe für die SG Dynamo Dresden. Mit dem Abstieg in die 3. Liga endete somit auch das Kapitel Dresden für den BVB-Youngster.

Anderthalb Jahre spielte Dzenis Burnic für die SG Dynamo Dresden.
Anderthalb Jahre spielte Dzenis Burnic für die SG Dynamo Dresden.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Dass der 22-Jährige nach seiner Rückkehr bei Borussia Dortmund bleiben würde, war von vornherein eher unwahrscheinlich. Wohin die Reise gehen würde, war hingegen noch relativ offen.

Der Weg in die Drittklassigkeit mit den Schwarz-Gelben von der Elbe, war nicht im Karriere-Plan des Youngsters vorhergesehen.

Nun ist klar: Dženis Burnic wechselt zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Dort unterzeichnete er im Klub um Kult-Trainer Frank Schmidt (46) einen Vertrag über drei Spielzeiten.

Nach unter anderem dem Abgang vom ehemaligen Bayern-Talent Niklas Dorsch (22) zum regelmäßigen belgischen Champions-League-Teilnehmer KAA Gent, sucht man sich nun für die Zentrale passenden Ersatz.

Ob Burnic in die dann doch großen Fußstapfen Dorschs treten kann und dem Spiel, der nur knapp am Aufstieg in die 1. Bundesliga vorbei geschrammten Heidenheimer, ähnlich seinen Stempel aufdrücken kann, gilt es nun zu beweisen.

Über die Ablösemodalitäten zum Wechsel zu den Baden-Württembergern ist bislang nichts bekannt.

Burnic soll Heidenheimer Abgänge in der Zentrale auffangen

Auf dem Schlossberg wird der Linksfuß in Zukunft mit der Rückennummer 20 auflaufen.

"Die Perspektive, die mir der 1. FC Heidenheim 1846 in sehr guten Gesprächen aufgezeigt hat, hat mich komplett überzeugt, den Weg dieses ehrgeizigen Vereins mitgestalten zu wollen", so Burnic auf der Website der Heidenheimer.

"Sein spielerisches Potential soll uns helfen, die Abgänge im Zentrum zu kompensieren und unseren Spielaufbau weiterzuentwickeln", so Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender des FCH.

"Dženis ist in seinem Jahrgang eines der größten Talente auf dieser Position, er kann jetzt bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen", so Sanwald weiter und spielt auf die satten 46 Einsätze für die U-Nationalmannschaften des DFB an.

Für Dynamo absolvierte Burnic in Summe 35 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm zwei Tore, sowie zwei Vorlagen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0